Titelaufnahme

Titel
Solidarische Ökonomie und ihr Verhältnis zur Sozialen Arbeit : eine theoretische Auseinandersetzung und ein Projektbeispiel aus Graz / vorgelegt von Alina Stattegger
Weitere Titel
Solidarity Economy and its Relation to Social Work. A theoretical study and an example from Graz.
Verfasser/ VerfasserinStattegger, Alina Christine
Begutachter / BegutachterinWrentschur, Michael
Erschienen2014
Umfang164 S. : Zsfassung (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Solidarische Ökonomie / Sozialarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-82478 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Solidarische Ökonomie und ihr Verhältnis zur Sozialen Arbeit [1.02 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Ansatz der Solidarischen Ökonomie als eine Antwort auf die destruktiven Wirkungen des vorherrschenden Wirtschaftssystems und den gegenwärtigen sozialen Problemlagen. Der Fokus liegt auf den Chancen und Potentialen solidarökonomischer Projekte und Initiativen, deren Aufzeigen das Verhältnis zur Sozialen Arbeit verdeutlichen soll. Hierbei steht vor allem die theoretische Auseinandersetzung im Vordergrund, mit dem Ziel, eine Annäherung der Bereiche (Solidarische) Ökonomie und Soziale Arbeit zu erreichen, da dieser Verbindung bisher wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Es wird der Frage nachgegangen, welche Bedeutung die Soziale Arbeit im Kontext der Entstehung, Entwicklung und Begleitung solidarökonomischer Projekte und Initiativen haben kann und mit welchen Herausforderungen und Aufgaben diese im Feld der Solidaökonomie konfrontiert ist. Im Anschluss wird ein Projektbeispiel in Form eines Gemeinschaftsgartens in Graz näher vorgestellt, im Rahmen dessen eine Gruppendiskussion durchgeführt wurde.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis studies the concept of solidarity economy, as a counter strategy to the destructive effects of our dominant economic system and current social crises. With a focus on the possibilities and potentials of initiatives based on solidarity economy, this thesis examines the relations between such projects and social work. The theories of solidarity economy and social work will be compared in order to establish a relation between the two fields, which research has largely failed to do so far. One central question is what role social work can play in the development and support of social-economic projects and what challenges and tasks it will have to face in this context. Subsequently, a Graz-based community-garden will introduced as an example of social-economic practice. During the research process of this thesis, a group discussion was conducted, in which members of this particular project have been asked about various aspects of urban community-gardening as an approach to solidarity economy.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 392 mal heruntergeladen.