Titelaufnahme

Titel
Kritische Analyse von Kommunikationsstrategien bei verschreibungspflichtigen Medikamenten (anhand des Lifestyle Medikamentes Viagra) / Viktoria Budzinski
Verfasser/ VerfasserinBudzinski, Viktoria
Begutachter / BegutachterinNeuhold, Leopold
Erschienen2014
Umfang73 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Pharmazeutische Industrie / Marketing / Kommunikationsstrategie / Pharmazeutische Industrie / Marketing / Kommunikationsstrategie / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-82278 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kritische Analyse von Kommunikationsstrategien bei verschreibungspflichtigen Medikamenten (anhand des Lifestyle Medikamentes Viagra) [1.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die pharmazeutische Industrie sieht sich heutzutage strukturellen Veränderungen gegenüber, die für die einzelnen Unternehmen sowohl Risiken als auch Chancen bergen. Die modifizierten Rahmenbedingungen erfordern auch im Bereich der Marketingstrategien eine relativ rasche Anpassung an das sich wandelnde Nachfrageverhalten der Marktteilnehmer. Um gleichzeitig die traditionell bestehenden Marktanteile zu sichern, ist es für das jeweilige Pharmaunternehmen unumgänglich, die Identifikation der Gruppen, die das Medikament in Anspruch nehmen, wie Ärzte, Apotheker und Patienten, mit ihren Marken zu erhalten. Der bundesdeutsche Pharmamarkt, samt seiner strategischen Marketing-Instrumente, stellt sich in mehrfacher Hinsicht als durchaus speziell dar. Pharmamarktspezifische Gegebenheiten, wie beispielsweise die gesetzlichen Reglementierungen, spiegeln sich auch in den Kommunikationsstrategien der Unternehmen wieder. Sie geben den Rahmen vor, inwieweit die Pharmakommunikation agieren kann. Um die Interaktionen und bilateralen Einflussnahmen zwischen den Akteuren einerseits sowie die spezifischen Maßnahmen und Abläufe innerhalb dieses Kommunikations-Systems andererseits zu erfassen, darzustellen und zu analysieren, wurde das Thema „Kritische Analyse von Kommunikationsstrategien bei verschreibungspflichtigen Medikamenten (anhand des Lifestyle Medikamentes Viagra)“ zum Gegenstand dieser Arbeit gewählt. Zudem wurde der Fokus auf das Lifestyle-Medikament Viagra gerichtet. Hierbei werden die Kommunikationsstrategien wie zum Beispiel Werbemaßnahmen und Öffentlichkeitsarbeit des Unternehmens Pfilzer kritisch beleuchtet und die Bedeutung von Lifestyle Präparate analysiert.

Zusammenfassung (Englisch)

The following paper will deal with the idiosyncrasies of the pharmaceutical sector in germany, this branch of industry is quite special in certain ways. The pharmaceutical industry faces structural changes nowadays which offer opportunities but also generate risks for some companies. Within the area of marketing strategies the modified general conditions require a relative quick adaption to the demand patterns of the market participants. In order to ensure the traditional existing market shares, the pharmaceutical companies need to identify the relevant trademarks and the people using the medicine like doctors, pharmacists and patients. The pharmaceutical market in Germany, including its strategic marketing instruments, proves to be certainly special in many aspects. Specific characteristics in the pharmaceutical market like for example statutory regulations are reflected in the communication strategies of the companies. In order to capture, constitute and analyze the interactions and bilateral influence between the actors on the one hand and the specific measures and processes within the communication systems on the other hand, the topic “A critical analysis of communication strategies with regard to prescription medicines (based on the lifestyle medicine Viagra)” was selected of this master thesis. By focusing on the lifestyle medicine Viagra, it critically assesses the communication strategies like public relations and advertisement measures of the company “Pfilzer” and analyzes the significance of lifestyle preparations.