Titelaufnahme

Titel
Fallbezogenes Lernen in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung / vorgelegt von Johanna Beer
Verfasser/ VerfasserinBeer, Johanna
Begutachter / BegutachterinEibel, Petra
Erschienen2014
Umfang104 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Krankenpflege / Hygiene / Berufsausbildung
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-81754 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Fallbezogenes Lernen in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung [0.76 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der wissenschaftlichen, handlungsorientierten Disziplin Pflege stellt die zunehmende Komplexität der Betreuungssituationen hohe Anforderungen an die Kompetenzen der professionell Pflegenden. Um Kompetenzen für das berufliche Handeln generieren zu können, braucht es Lehr- und Lernverfahren, die die Entwicklung und Förderung von Kompetenzen bei Lernenden in der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege unterstützen. Fallbezogenes Lernen und der Einsatz fallorientierter Didaktik sind nach Auffassung der Verfasserin eine Möglichkeit, Lernende für die Berufsausübung vorzubereiten. Vor allem die Entwicklung beziehungsweise Weiterentwicklung von Problemlösungs-, Entscheidungsfindungs- und Beurteilungskompetenz als auch hermeneutischer und reflexiver Kompetenz kann initiiert werden. Diese Kompetenzen sind Voraussetzung für professionelles Pflegehandeln in den gesetzlich festgelegten Verantwortungsbereichen im gehoben Dienst der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflege.

Zusammenfassung (Englisch)

The ever increasing complexity of care giving demands and situations are placing high demands on the competence of professional care givers in the scientific, capability oriented discipline of nursing. To generate knowledge and skills for work capabilities both teaching and learning experience are needed. These must support the development and demands of those learning in the area of general health and nursing area. In the opinion of the author, case learning and the use of case oriented Didactics are possibilities which prepare students for work in this area. The development or further development of problem solving, decision making and choice making skills as well as hermeneutical and reflexive competence can be initiated. These competences are requirements for professional care practices in the legally defined areas of higher duty in general health and nursing care.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 112 mal heruntergeladen.