Titelaufnahme

Titel
Ca2+-Signaltransduktion in isolierten glatten Muskelzellen / vorgelegt von Julijana Saveska
Verfasser/ VerfasserinSaveska, Julijana
Begutachter / BegutachterinSchmidt, Kurt
Erschienen2014
Umfang81 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Glatte Muskulatur / Muskelzelle / Calciumkonzentration / Glatte Muskulatur / Muskelzelle / Calciumkonzentration / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-81226 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ca2+-Signaltransduktion in isolierten glatten Muskelzellen [3.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Diplomarbeit waren folgende Fragen zu beantworten: welche Gq-Protein-gekoppelte Rezeptoren sind in isolierten glatten Muskelzellen der Schweine-Aorta (PASMC), der Schweine-Trachea (PTSMC) und den Rinder-Koronararterien (BCASMC) exprimiert; und inwieweit ändern sich die Eigenschaften dieser Rezeptoren mit Zunahme der Passage. Um diese Fragen zu klären, wurden die glatten Muskelzellen zunächst isoliert, mit dem Fluoreszenzstoff FURA-2/AM beladen und entweder in Ca2+-hältigem oder in Ca2+-freiem TRIS-Puffer suspendiert. Anschließend wurde die intrazelluläre Ca2+-Konzentrationen mittels Fluorimeter bestimmt. Die Ergebnisse zeigten, dass die PASMC und PTSMC, in Ca2+-freiem TRIS-Puffer suspendiert, eine hohe Ca2+-Durchlässigkeit aufweisen. Die suspendierten Zellen in Ca2+-hältigem TRIS-Puffer zeigten ebenfalls und unabhängig von der Passage sehr hohe basale Ca2+-Spiegel. Im Gegensatz dazu war bei BCASMC die basale intrazelluläre Ca2+-Konzentration niedrig, stieg aber mit Zunahme der Passage an.Im weiteren Versuchsansatz wurde die Rezeptorexpression durch Zugabe von verschiedenen Agonisten geprüft. Daraus ging hervor, dass es durch Stimulation der B2-Rezeptor mittels Bradykinin zu einem Ca2+-Influx bei allen 3 Passagen und allen zu untersuchende Zellen kam. Bei PASMC war bei Zugabe von Serotonin die Expression der 5-HT2-Rezeptoren in allen 3 Passagen nachweisbar. In PTSMC zeigte Angiotensin II einen Effekt in der niedrigen und mittleren Passage, was auf die Expression des AT1-Rezeptortyp hinweist. In BCASMC waren neben B2-Rezeptoren auch H1- und ETA-Rezeptoren vorhanden. Mit Zunahme der Passage verminderte sich aber die Ansprechbarkeit auf diese Agonisten, was auf einen Verlust der Rezeptor-Expression hindeutet. Zusammenfassend zeigen die Ergebnisse, dass die untersuchten glatten Muskelzellen verschiedenste Gq-Protein-gekoppelte Rezeptoren exprimieren, sie aber teilweise mit steigender Passage verlieren.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis was aimed at answering the following questions: which Gq protein-coupled receptors are expressed in isolated smooth muscle cells of porcine aorta (PASMC), porcine trachea (PTSMC) and bovine coronary arteries (BCASMC), and, do they change their properties upon prolonged culture of the cells. To answer these questions, the smooth muscle cells were isolated from the respective tissues, loaded with the fluorescence dye fura-2 / AM and suspended in either Ca2+-containing or in Ca2+ -free TRIS buffer. Subsequently, the intracellular Ca2+ concentrations ([Ca2+]) was determined by fluorescence analysis. The results showed that PASMC and PTSMC suspended in Ca2+ free TRIS-buffer responded to addition of Ca2+ with a pronounced increase in [Ca2+]i, suggesting a high Ca2+ permeability. In accordance with this conclusion, cells suspended in Ca2+ containing TRIS buffer had very high basal Ca2+ levels, independent of the passage. In contrast to the porcine cells, BCASMC exhibited rather low basal [Ca2+] levels, but the Ca2+ permeability of the membrane increased with increasing of the passage.In a further experimental approach, the cells were tested for receptor expression by adding various agonists. The results showed that all cells markedly responded to bradykinin throughout all passages, demonstrating robust expression of the B2-receptor. Similarly, 5-HT2 receptors were found in PASMC even after long-term culture. In PTSMC, angiotensin II enhanced Ca2+ levels in the low and middle passage, confirming the expression of the AT1 receptor subtype. In contrast to PASMC and PTSMC, BCASMC also responded to histamine and endothelin-1, but the effect was lost in high passages. Summarized, these data demonstrate that smooth muscle cells isolated from porcine aorta, porcine trachea and bovine coronary arteries express a variety of Gq-protein coupled receptors but the expression profile may change with increasing passage.