Titelaufnahme

Titel
Gründe für den Kauf von Hybrid-PKWs - empirische Studie mit Fokus auf die ökologische Einstellung der KundInnen / Jürgen Teuschl
Verfasser/ VerfasserinTeuschl, Jürgen
Begutachter / BegutachterinZotter Karl
Erschienen2012
UmfangXI, 159 Bl. : 2 Zsfassungen
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Hybridantrieb / Personenkraftwagen / Kaufentscheidung
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-81088 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Gründe für den Kauf von Hybrid-PKWs - empirische Studie mit Fokus auf die ökologische Einstellung der KundInnen [2.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die gesamte Automobilindustrie befindet sich im Wandel. Herkömmliche, den Markt dominierende Antriebssysteme, die auf der Verbrennung von Diesel oder Benzin basieren, werden durch alternative Antriebssysteme nach und nach ersetzt. Ein maßgeblicher Treiber dieser Entwicklung in Europa ist die Verschärfung der gesetzlichen Emissionsgrenzen im Rahmen der Euro 6 Norm für die Automobilindustrie und folglich auch für die Automobilzulieferindustrie. Die Basis für diese gesetzlichen Änderungen ist die steigende Sensibilität für die Umwelt in der Bevölkerung. Für Unternehmen in der Automobilbranche ist es somit wichtig, den Einfluss der steigenden Sensibilität gegenüber der Ökologie auf die Zahlungs- und Kaufbereitschaft der Endkunden für alternative Antriebstechnologien zu kennen. Die Masterarbeit fokussiert hierbei auf die alternative Antriebstechnik der Hybridtechnologie (Hybridelektrofahrzeuge) und betrachtet den Einfluss der steigenden Sensibilisierung der Bevölkerung (Endkunden) auf die Zahlungs- und Kaufbereitschaft für Hybridfahrzeuge. Die ökologische Einstellung der Endkunden wird in dieser Arbeit im Rahmen einer kausalanalytischen Untersuchung im Kontext weiterer wichtiger, die Zahlungs- und Kaufbereitschaft beeinflussender, Faktoren untersucht. Die Untersuchung betrachtet hierbei die Stärke des Einflusses der einzelnen Faktoren des Kausalmodels und die moderierende Wirkung der Faktoren der ökologischen Einstellung auf den Einfluss aller weiteren Faktoren auf die Zahlungs- und Kaufbereitschaft. Das Wissen über die Stärke des Einflusses wichtiger, die Zahlungs- und Kaufbereitschaft beeinflussender Faktoren ermöglicht den Automobilherstellern und Automobilzulieferern eine, den Präferenzen der Endkunden entsprechende Gestaltung der Hybridautomobile. Eine den Konsumentenpräferenzen entsprechende Gestaltung der Hybridautomobile ist die Basis für den späteren Markterfolg.

Zusammenfassung (Englisch)

The entire automotive industry is currently undergoing a period of transition. Conventional drive systems dominating the market, which are based on diesel or gasoline combustion, are gradually being replaced by alternative systems. A key driver in this development in Europe is the tightening of the legal emission limits in the scope of the Euro 6 requirements for the automotive industry, and thus also for the automotive supplier industry. The underlying reason for these legislative changes is a growing sensitivity towards the environment in the general population. For companies in the automotive industry it is thus essential to be aware of what impact this growing sensitivity towards ecology has on the end customers willingness to purchase and pay for alternative drive technologies. Accordingly, this masters thesis focuses on the alternative drive engineering of hybrid technology (hybrid electric vehicles) and analyzes the way in which the growing sensitivity in the population (end customers) impacts their willingness to purchase and pay for hybrid vehicles. The work investigates the end customers attitude towards ecology by applying a causal analysis in the context of further fundamental factors that have an impact on the willingness to buy and pay. The analysis focuses on the strength of the individual factors impact in the causal model and on the moderating effect which the ecological attitude factors have on the impact of all the other factors influencing the end customers willingness to buy and pay. Being aware of the degree of the impact which important factors have on the end customers willingness to pay enables automotive manufacturers and automotive suppliers to design hybrid vehicles in a way which meets the end customers preferences. Designing hybrid cars to meet consumer preferences is fundamental to the products subsequent success in the market.