Titelaufnahme

Titel
Das Enforcement Verfahren durch die österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung / von Klaus Quendler
Weitere Titel
Financial reporting enforcement panel in Austria
Verfasser/ VerfasserinQuendler, Klaus
Begutachter / BegutachterinJud, Waldemar
Erschienen2015
UmfangVII, 78 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassungen in dt. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Rechnungslegung / Börsenberichterstattung / Österreich / Rechnungslegung / Börsenberichterstattung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-80908 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Enforcement Verfahren durch die österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung [0.6 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Überprüfung der Finanzinformationen von kapitalmarktorientierten Unternehmen in Österreich durch die Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung. Erst durch die Auswirkungen der Finanzkrise wurde deutlich, dass es notwendig ist eine Harmonisierung der Rechnungslegungsvorschriften für börsenotierte Unternehmen in Europa herbeizuführen. Mit der Umsetzung der VO (EG) 1606/2002, besser bekannt als IAS-VO, und in Verbindung mit Umsetzung der TransparenzRL wurde ein großer Schritt Richtung Harmoniserung der Finanzberichterstattung gemacht. Durch diese VO sollte der Finanzmarkt in Europa transparenter werden und vorallem sollte das Anlegervertrauen zurückgewonnen werden. In Österreich wurde zur Überprüfung der Rechnungslegungsinformationen nach langem Hin und Her die Österreichische Prüfstelle für Rechnungslegung als privatrechtlicher Verein gegründet. Seine Aufgabe und Kompetenz ergibt sich aus dem Rechnungslegungs-Kontrollgesetz. Durch die Prüfstelle sollen vorallem Fehler in der Rechnungslegung aufgedeckt und behoben werden. Das Ziel der Arbeit liegt darin, dem Leser einen Einblick in die Arbeit und Funktionsweise der OePR zu geben.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis deals with the examination of financial informations of capital market orientated companies in Austria through the Austrian Financial Reporting Panel. Through the implementation of Regulation (EC) 1606/2002 and the transparency directive there has been made a huge step in transparency and harmonization of financial reporting in Europe. In order to contribute to a better functioning of the internal market, publicly traded companies must be required to apply a single set of high quality international accounting standards for the preparation of their consolidated financial statements. These actions should help to make the markets more transparent and should also bring back investors confidence. Austria was the last member state of the European Union that implemented the IAS-regulation. The Austrian Financial Reporting Panel is a registered association under private-law. The „Rechnungslegungs-Kontrollgesetz“ specifies the field of duty and competences of the association. This act will help to clear faults in financial statements. The goal of this thesis is to provide an insight into the structure and functioning of the Austrian Financial Reporting Panel.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 247 mal heruntergeladen.