Titelaufnahme

Titel
DolmetscherInnen zwischen Diplomatie und Politik : eine polysystemische Untersuchung einschlägiger wissenschaftlicher Publikationen / vorgelegt von Marijana Mijic
Verfasser/ VerfasserinMijic, Marijana
Begutachter / BegutachterinMonzó-Nebot, Esther
Erschienen2015
Umfang144 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Dolmetschen / Diplomatie / Politik / Übersetzungswissenschaft / Geschichte 1950-2015 / Online-Publikation / Österreich / Dolmetschen / Diplomatie / Politik / Übersetzungswissenschaft / Geschichte 1950-2015
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-80669 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
DolmetscherInnen zwischen Diplomatie und Politik [0.96 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Arbeit wurde der Versuch unternommen, die Entwicklung der Dolmetschwissenschaft in Österreich seit 1950 aufzuzeigen. Der Fokus lag dabei ausschließlich auf Publikationen, die das Dolmetschen im diplomatischen und politischen Bereich thematisieren. Im Sinne der Polysystemtheorie wurde anschließend ein historischer Rahmen für die evaluierten Werke gegeben. Auf dieser Grundlage werden Aufschlüsse erhofft, die Phänomene offenlegen, welche durch quantitative oder qualitative Studien nicht sichtbar gemacht werden können. Selbst eine quantitativ-qualitativ ausgelegte Methode wird v.a. Lücken auf der Entwicklungsebene, wie etwa einen Publikationsrückgang oder gar eine völlige Abwesenheit wissenschaftlicher Auffassung, ohne Einbeziehung historischer, kultureller oder gesellschaftlicher Einflussfaktoren, vermutlich nicht klar deuten können. Die Polysystemtheorie sieht nicht nur die Erfassung und Auflistung einschlägiger Werke vor, sondern insbesondere die Untersuchung ihrer dynamischen Entwicklung und somit der Bewegungen innerhalb des Polysystems. Mithilfe sziento- und bibliometrischer Methoden können wissenschaftliche Leistungen von Ländern, Institutionen oder einzelnen AutorInnen gemessen werden, und somit ihre Position im dolmetschwissenschaftlichen Polysystem bestimmt werden. In der vorliegenden Arbeit wird eine Autorin- zentrierte Analyse an Ingrid Kurz durchgeführt. Dazu wurde ihre Kooperation mit anderen AutorInnen anhand des Kamada-Kawai-Algorithmus illustriert, welchen u.a. das Programm PAJEK anbietet. Des Weiteren wurde eine Zitationsanalyse ihrer Publikationen mit dem Programm Publish or Perish durchgeführt, welches Daten aus Google Scholar bezieht. Anschließend werden einige der wichtigsten institutionellen Meilensteine kurz umrissen, bevor abschließend sprachliche und interdisziplinäre Interferenzen diskutiert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

In the present study an attempt was made to show the development of Interpreting Studies in Austria since 1950. The analysis is focused exclusively on publications that deal with interpreting in the world of diplomacy and politics. Scientometric or bibliometric methods are used against the background of Even-Zohars polysystem theory, so as to focus on the dynamic development of and the movements within the polysystem from a diachronic perspective. Quantitative and qualitative analysis, or even their combination in what has been termed “mixed methods” do not suffice when explaining potential gaps in the developing process, such as publication declines or even a complete absence of scientific work in a given period. These phenomena can only be identified by observing potential historical, cultural or social factors. A historical framework was thus given to contextualize the evolution of Austrian scientific contributions to the field, to then focus on an author-centered analysis, taking Ingrid Kurz' scientific achievements as a case in point. Her collaboration with other authors has been illustrated by the Kamada - Kawai algorithm, which is part of the PAJEK program. Furthermore, a citation analysis of her publications was conducted with the program Publish or Perish, based on Google Scholar. The data provide the basis for outlining some of the most important institutional milestones before finally discussing linguistic and interdisciplinary interferences.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 231 mal heruntergeladen.