Titelaufnahme

Titel
Innovations and economic change : the role of general purpose technologies ; a methodological and empirical analysis / Rita Strohmaier
Verfasser/ VerfasserinStrohmaier, Rita
Begutachter / BegutachterinKurz, Heinz-Dieter ; Steenge, Albert
Erschienen2014
UmfangX, 174 S. : 2 Zsfassungen + Suppl. Information (1 Bl.) ; zahlr. graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und in engl. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Technische Innovation / Evolutorische Wirtschaft / Technische Innovation / Evolutorische Wirtschaft / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-80515 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Innovations and economic change [3.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Dissertation befasst sich mit Diffusion und ökonomischen Effekten von General Purpose Technologien (GPT), also Basisinnovationen, die einen tiefgreifenden Strukturwandel in der Wirtschaft verursachen. Bisherige Studien über GPT vernachlässigen vertikal integrierte Produktionsprozesse und fokussieren vorwiegend auf die verstärkte Innovationstätigkeit in Folge einer neuen GPT. Gegenstand dieser Arbeit ist der pervasive Charakter dieser Technologien, der sie von anderen Formen radikalen technologischen Wandels unterscheidet. Die im Rahmen eines multisektoralen Modells entwickelten Ansätze zur Messung von Diffusion und Relevanz von GPT werden empirisch anhand des ICT-Sektors in Dänemark für den Zeitraum von 1966 bis 2009 überprüft. Drei Aufsätze diskutieren die technischen Interdependenzen zwischen dem GPT-produzierenden Sektor und den Anwendungssektoren. Der erste Aufsatz entwickelt eine strukturelle Dekompositionsanalyse, um den Einfluss einer GPT auf das Wachstum der Arbeitsproduktivität und Änderungen im Qualifikations- und Lohnniveau zu messen. Im zweiten Aufsatz wird ein Indikator zur Untersuchung pervasiver Schlüsseltechnologien hergeleitet, der die Beschaffenheit des intersektoralen Netzwerks berücksichtigt. Im dritten Artikel wird struktureller Wandel in einem sozialen Netzwerkansatz untersucht, in dem Industrien in einer hierarchischen Ordnung zueinander stehen. Der daraus resultierende Technikbaum erlaubt Rückschlüsse auf die sektorale Trajektorie einer GPT. Die empirischen Ergebnisse fließen zuletzt in ein multisektorales Modell ein, das die Merkmale einer GPT evolutionsökonomisch rekonstruiert.Die Auswertungen demonstrieren die Relevanz der entwickelten Konzepte für die Identifikation von General Purpose Technologien anhand sektoraler Daten. Insbesondere erweist sich das Konzept robuster Industrien als nützlicher Ansatz, um pervasiven technologischen Wandel auf der Mesoebene zu untersuchen.

Zusammenfassung (Englisch)

The present dissertation examines the impact of the diffusion of general purpose technologies (GPTs) on economic structure and long-term development. It is motivated by the fact that previous studies of GPTs do not consider the vertical integration of production sufficiently, and mostly revolve around innovational spillovers.In contrast, our focus lies on the pervasive character of GPTs as the crucial feature that distinguishes them from other radical innovations. The elaborated methods for tracing the trajectory of a GPT at a sector level are applied to the ICT sector in Denmark by using national account data spanning from 1966 until 2009.Over the course of three essays, technical complementarities between the GPT-producing sector and heterogeneous application sectors are studied within a multisectoral framework. The first essay analyzes the impact of GPTs on aggregate and sectoral labor productivity growth by means of a structural decomposition analysis. We study in particular the effects of skill-biased technological change and capital deepening, and the evolution of wage disparities during the rise of the IT-era. The second essay proposes an extended linkage indicator for measuring pervasive technological change that takes the structure of inter-industry relations into account. In the third essay, we analyze structural change by means of a social network approach where the production system is represented in a hierarchical order, as a so-called 'technical tree', and explore the characteristics and dynamics of this evolving technical tree over time. The empirical evidence further feeds an evolutionary multi-sector model that reconstructs the diffusion and major consequences of a GPT.Our findings underscore the suitability of the proposed methods for tracing a GPT by its locus of production. In particular, the notion of robust industries has proven to be a useful tool in uncovering pervasive technological change at the sector level.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 168 mal heruntergeladen.