Bibliographic Metadata

Title
Differenzierungsleistung roter Flüssigkeiten unter Berücksichtigung von Ekelempfindlichkeit und Erfahrung mit Blut / Sabrina Dreier
AuthorDreier, Sabrina
CensorSchienle, Anne
Published2015
Description90 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graf. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2015
Annotation
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Blut / Ekel / Gefühlsempfindung / Blut / Ekel / Gefühlsempfindung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-80373 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Differenzierungsleistung roter Flüssigkeiten unter Berücksichtigung von Ekelempfindlichkeit und Erfahrung mit Blut [1.14 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Das Ziel der vorliegenden Studie war die Untersuchung der Klassifikationsleistung von Blut unter Berücksichtigung der Ekelempfindlichkeit sowie der Erfahrung mit Blut. De Smet und KollegInnen (2011) konnten zeigen, dass Tierblut besser erkannt wird als Menschenblut. Des Weiteren zeigte sich in ihrer Studie, dass Ekelempfindlichkeit positiv mit der Erkennungsleistung von Schweineblut korrelierte und Blutangst negativ mit der Differenzierungsleistung von Menschenblut.Das Ziel der vorliegenden Studie war es herauszufinden, ob Menschen dazu in der Lage sind, bildliche Darstellungen von echtem Blut zu erkennen und wenn ja, welche Einflussfaktoren förderlich für korrekte Klassifikationsleistungen sind.Untersucht wurden 124 Studierende der Medizin, Pflegewissenschaften und Psychologie. Neben der Erhebung der Ekelempfindlichkeit wurden den UntersuchungsteilnehmerInnen 40 Bilder von Flüssigkeiten (Menschenblut, Schweineblut und unterschiedliche rote Lebensmittelfarben) am Computer präsentiert, anhand derer sie bestimmen mussten, ob es sich bei der jeweiligen Flüssigkeit um echtes Blut handelte oder nicht.Die Auswertungsanalysen zeigten, dass sich die Klassifikationsleistungen von Menschen- und Schweineblut im Gegensatz zur Studie von De Smet und KollegInnen (2011) nicht signifikant voneinander unterschieden. Des Weiteren hatte die Erfahrung mit Blut einen Einfluss auf die Erkennungsleistung Psychologiestudierende wiesen die geringsten Klassifikationsleistungen auf. Zwischen der Ekelempfindlichkeit der UntersuchungsteilnehmerInnen und der Erkennungsleistung konnte kein Zusammenhang gefunden werden, es zeigte sich jedoch ein negativer signifikanter Zusammenhang blutphobischer Tendenzen und der Erkennungsleistung von Menschenblut.

Abstract (English)

Theoretical background: The aim of this diploma thesis was the investigation of classification capacity of blood, taking account of disgust sensitivity and experience with blood. De Smet and colleagues (2011) found in the first study, which deals with the detection of blood, that humans are better in the detection of animal blood than human blood. Additionally they showed that there is a positive correlation between disgust sensitivity and correct identification of animal blood and a negative correlation between blood phobia and the detection of human blood.The aim of the study was to investigate if people are able to detect true blood and which conditions are conducive for that process.Method: 124 medicial students, care science students and psychology students were investigated, each study has a different experience level with blood. Beside the elevation of disgust sensitivity, participants were presented 40 pictures of red liquids (human blood, animal blood and different food colours). The task was to determine if each liquid represent real blood and how confident they are.Results: Analysis of variance showed that there is no significant difference in the identification capacity between human and animal blood. Further, the experience with blood had an effect on blood detection psychology students showed worser performance than the other groups. No correlation was found between disgust sensitivity and blood detection. Similar to De Smet and colleagues (2011) there was found a significant negative effect of blood phobia tendency and correct detection of human blood.key words: blood, disgust senisitivity, blood phobia, detection performance, experience with blood