Titelaufnahme

Titel
Der Bau des Murkraftwerks : unter der Berücksichtigung der wirtschaftlichen, sozial- und gesellschaftspolitischer sowie ökologischer Aspekte / Bedrana Ribo
Verfasser/ VerfasserinRibo, Bedrana
Begutachter / BegutachterinGrossmann, Gerhard
Erschienen2014
Umfang88 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Kraftwerksbau / Wasserkraftwerk / Graz / Kraftwerksbau / Wasserkraftwerk / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-80169 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Bau des Murkraftwerks [2.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Erneuerbare Energien sind bereits seit Jahren fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Wasserkraftwerke machen einen großen Teil der erneuerbaren Energien aus. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Bau des Murkraftwerkes Graz in Bezug auf die wirtschaftlichen, sozio-gesellschaftspolitischen und ökologischen Aspekte. Das Besondere an diesem Wasserkraftwerk ist die Lage selbst. Es würde in einem urbanen Raum gebaut werden und diese Tatsache unterscheidet es von den bisherigen Wasserkraftwerken entlang des Flusses Mur. Neben der Beschreibung des Projektes selbst wird in dem theoretischen Teil der Arbeit auf die Bedeutung der Wasserkraft in Österreich bzw. auf die Richtlinien der Europäischen Union eingegangen. Ein weiteres Spannungsfeld stellte die UVP Prüfung für das Projekt dar, dessen wichtige Punkte näher erläutert wurden. Der empirische Teil der Arbeit setzt sich aus zwei Methoden zusammen. Es wurden drei Experteninterviews geführt mit Personen, die grundsätzlich verschiedene Sichtweisen auf das geplante Projekt haben. Diese Interviews dienten als Anhaltspunkte für die zu betrachtenden Aspekte. Weiters wurde ein dreiseitiger Fragebogen erstellt, welcher anonym von AnrainerInnen (Mindestalter: 15 Jahre) ausgefüllt wurde. Unter „AnrainerInnen“ werden in dieser Masterarbeit BewohnerInnen der Grazer Bezirke Gries, Jakomini, Liebenau und Puntigam definiert. Kriterium für die Teilnahme an der Befragung waren Alter und Wohnsitz.

Zusammenfassung (Englisch)

Renewable energy is already for long an integral part of our society. Hydroelectric power plants account for a large part of renewable energy. This paper deals with the construction of Murkraftwerkes Graz in terms of economic, social and socio-political and environmental aspects. The specialty of this hydroelectric power plant is the location itself. It would be built in an urban area and this fact makes it different from the previous water power plants along the river Mur. In addition to the description of the project itself this work discusses the importance of hydropower in Austria and the European Union. Another area of conflict is presented the EIA test for the project whose key points were explained in detail. The empirical part of the thesis consists of two methods. There were three expert interviews conduct-ed with persons who normally have different views on the proposed project. These interviews were used as guidelines for the aspects to be considered. Furthermore, a three page questionnaire was created, which has been completed anonymously by local residents (Mini-mum age: 15 years). "Local residents" in this thesis are defined by residents of the Graz districts Gries, Jakomini, Liebenau and Puntigam. Criterion for participation in the survey was age and residence.