Titelaufnahme

Titel
Fort- und Weiterbildungsbedarfe bei im Co-teaching tätigen Lehrpersonen in der Neuen Mittelschule : eine empirische Untersuchung der Weiterbildungspräferenzen von österreichischen Pflichtschullehrpersonen / vorgelegt von Mathias Krammer
Weitere Titel
Further-education needs of Austrian teachers in teacher teams : development of an instrument to cover the further-education needs
Verfasser/ VerfasserinKrammer, Mathias
Begutachter / BegutachterinMikula, Regina
Erschienen2014
UmfangVII, 98 Bl. : Zsfassung (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Pflichtschullehrer / Weiterbildung / Österreich / Pflichtschullehrer / Weiterbildung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-79304 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Fort- und Weiterbildungsbedarfe bei im Co-teaching tätigen Lehrpersonen in der Neuen Mittelschule [1.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit werden die Weiterbildungspräferenzen und der Ausbildungsstand von im Co-teaching tätigen Lehrpersonen untersucht. Dazu wurden mittels einer Online-Befragung 180 Lehrpersonen, die im Co-teaching tätig sind, befragt. Hinsichtlich des Ausbildungsstandes zeigen die Ergebnisse, dass sich Lehrpersonen, die im Team unterrichten, nur in einem sehr unzureichenden Maße auf diese Art des Unterrichts vorbereitet fühlen. Dies liegt zum einen am vorherrschenden Paradigma von Unterricht an österreichischen Schulen, wo grundsätzlich von einer Lehrperson pro Klasse ausgegangen wird. Zudem werden entsprechende Inhalte bzgl. Co-teaching bis dato nur sehr wenig in den Pädagogischen Hochschulen unterrichtet. Bei den Weiterbildungspräferenzen zeigt sich, dass im Besonderen Kenntnisse und Fertigkeiten, die sich auf das gemeinsame Unterrichten beziehen, wie etwa verschiedene Unterrichtsmethoden im Co-teachng, Unterrichtsteuerung und Classroommanagement in gemeinsam unterrichteten Klassen und dergleichen mehr, als besonders bedeutsam von den teilnehmenden Lehrpersonen eingeschätzt werden. Zudem spielen auch Kompetenzen, die sich auf die Beziehungsebene beziehen, eine wichtige Rolle bei den Weiterbildungspräferenzen der teilnehmenden Lehrpersonen. Aus inhaltlichen Gründen wurden auch Fähigkeiten und Kompetenzen, die sich auf den Fachunterricht und auf die Unterrichtsindividualisierung beziehen in diese Analyse mit einbezogen, da davon auszugehen ist, dass Lehrpersonen die im Co-teaching tätig sind nicht alle über die gleiche Ausbildung verfügen und damit auch unterschiedliche Fortbildungspräferenzen aufweisen. Damit wurde auch ein Instrument entwickelt, dass für im Co-teaching tätige Lehrpersonen ein Hilfsmittel darstellt, mit dem sie ihre eigene Fort- und Weiterbildungstendenzen bzgl. Co-teachings zielorientiert einschätzen können.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this master thesis is to investigate the further education needs and the educational background of Austrian middle school teachers working in cooperative teaching teams. In order to do so, 180 teachers were questioned by using the online survey-software Limesurvey. The results show, that Austrian teachers are insufficiently prepared for this kind of teaching. This is mainly due to the predominant perception of teaching which is determined by the view of „one teacher per classroom“. Moreover, cooperative teaching is a relatively new phenomenon in the Austrian education system. Therefore, the teacher education colleges just recently introduced co-teaching in the teacher education.Regarding the further education needs the results show that on the one hand competencies like shared classroom-management, knowledge about specific instructional methods etc. are considered as important. On the other hand competencies regarding the relationship are important as well. These two competencies were regarded as most central by the questioned teachers. Moreover, skills regarding specialized teaching and individualization and differentiation were rated as important as well, although not to that extend than the before mentioned ones.These skill sets build also the framework for the development of a likert-scaled instrument in this piece of research. This instrument should accurately describe the further education needs of Austrian middle school teachers who work in cooperative teacher teams. The instrument shows sufficient to good statistical key figures.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 123 mal heruntergeladen.