Titelaufnahme

Titel
Gesundheit und Ernährung in der Kindheit / vorgelegt von Patrizia Lasta
Weitere Titel
Health and nutrition in the childhood
Verfasser/ VerfasserinLasta, Patrizia
Begutachter / BegutachterinWustmann, Cornelia
Erschienen2014
UmfangVII, 95 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Kind / Ernährungsgewohnheit / Ernährungserziehung / Gesundheit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-78740 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Gesundheit und Ernährung in der Kindheit [0.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Gesundheit als Grundvoraussetzung für körperliches sowie psychisches Wohlbefinden und gleichzeitig, Basis für eine günstige Entwicklung und Bildung bildet den Kern der folgenden Arbeit. Es soll die Relevanz einer Gesundheitsförderung verdeutlicht werden, die bereits von Geburt eine wichtige Rolle spielt. Die vorliegende Masterarbeit nimmt das Gesundheitsthema der Ernährung in den Blick, als einer der Faktoren, der eine gesunde Lebensweise begünstigt. Es wird der Frage nachgegangen, wodurch die kindlichen Essgewohnheiten beeinflusst werden und das häufig ungesunde Ernährungsverhalten der Kinder, begleitet von Übergewicht, mitbedingen. Die Familie wird daraufhin als primäre Einflussgröße analysiert und ihre Aufgabe der Ernährungsversorgung als bedeutendes Element für eine gesunde Ernährungserziehung beschrieben. Im weiteren Verlauf wird der Kindergarten als geeigneter Ort für eine Gesundheitsförderung und speziell für eine Ernährungserziehung thematisiert. Als eine weitere prägende Lebenswelt für die Kinder, neben dem familiären Umfeld, werden einerseits Herausforderungen für ErzieherInnen und anderseits Potentiale des Kindergartens für eine Gesundheitsförderung anschaulich. Der letzte Teil der Arbeit zeigt die Umsetzungsmöglichkeiten einer Ernährungserziehung im Kindergarten auf und belegt, dass durch ein bewusst gestaltetes didaktisches und methodisches Konzept, Kinder eine positive Beziehung zum Essen aufbauen können. ErzieherInnen haben dabei die Möglichkeit die Kinder hin zu einem gesunden Essverhalten zu begleiten und nebenbei deren Familie gesundheitlich zu unterstützen.

Zusammenfassung (Englisch)

The health as a prerequisite for physical and mental well-being and at the same time, base for a favourable development and education is at the core of the following work. It will be explained the relevance of health promotion, which plays an important role already from birth. This master thesis focuses on nutrition as one of the factors that promote a healthy lifestyle. It examines the question what influences a childs eating habits and which factors condition the unhealthy eating behaviour of the children, accompanied with overweight. Then, the family will be discussed as the primary influencing factor and her role of the food care, which is an important element for a healthy nutritional education. Furthermore, the kindergarten is put to discussion as a suitable place for health promotion and nutritional education in particular. Being a further formative environment for children besides the family, both challenges for educators as well as the potential of the kindergarten as an institution for health promotion will be discussed. The last part of the thesis shows the possibilities of implementing nutritional education in the kindergarten and proves that children can establish a positive relationship with food through a specifically designed didactic and methodological concept. Thereby, educators have the opportunity to accompany the children towards a healthy eating behaviour and besides support their family health.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 590 mal heruntergeladen.