Titelaufnahme

Titel
Ökonomische Nachhaltigkeit : neue Herausforderungen für Lehrerinnen und Lehrer der Handelsakademie / Dietmar Schöberl
Verfasser/ VerfasserinSchöberl, Dietmar
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
Erschienen2014
UmfangII, 67 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Handelsakademie / Wirtschaftslehre / Nachhaltigkeit / Österreich / Handelsakademie / Wirtschaftslehre / Nachhaltigkeit / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-78099 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ökonomische Nachhaltigkeit [1.27 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nachhaltigkeit ist ein Begriff, der immer häufiger in der Gesellschaft auftaucht und der dabei geradezu inflationär gebraucht wird. Meist wird er gleichgesetzt mit Langfristigkeit oder reinen Umweltschutzaspekten. Das Ziel einer Nachhaltigen Entwicklung ist jedoch kein geringeres, als die dauerhafte Erhaltung der Erde und der menschlichen Zivilisation bei gleichzeitiger Steigerung des Wohlstandes für alle heute lebenden Menschen, ohne dabei zukünftige Generationen in diesem Streben zu beeinträchtigen. Die österreichischen Handelsakademien haben in ihrem neuen Lehrplan, der mit Herbst 2014 in Kraft getreten ist, diese Belange sowohl in das allgemeine Bildungsziel, als auch in ausgewählte Bildungs- und Lehraufgaben integriert und fordern dabei die Berücksichtigung von Aspekten der Ethik und der Nachhaltigkeit entlang der kaufmännischen Ausbildung. Diese Arbeit verfolgt das Ziel, die Chancen und die Herausforderungen aufzuzeigen, die sich aus dieser Orientierung heraus für Lehrerinnen und Lehrer der Wirtschaftspädagogik ergeben. Dafür werden zunächst die Begriffe der Nachhaltigkeit und der Nachhaltigen Entwicklung definiert und zudem die Problemfelder aufgezeigt, die sich dabei im Kontext der heutigen ökonomischen Theorien und Praktiken ergeben. Danach werden die Formulierungen und damit die Verankerungen von Nachhaltigkeit im Lehrplan, speziell für die Unterrichtsfächer Betriebs- und Volkswirtschaft geprüft und diskutiert, sowie neben den allgemeinen auch die daraus resultierenden neuen Anforderungen für den Lehrplan aufgezeigt. Schließlich wird auf einige exemplarische Kontroversen eingegangen, die sich zwangsläufig aus diesem komplexen Zielbündel der kaufmännischen Bildung und der gleichzeitigen Berücksichtigung von Aspekten der Nachhaltigkeit ergeben.

Zusammenfassung (Englisch)

The term Sustainability appears more and more in our society but is also used very inflationary. It is often equated with just a long term view of things or with aspects of environmentalism. But the goal of Sustainable Development is nothing less than a lasting preservation of earth and the human civilization, combining an increase of prosperity for todays people without compromising future generations by doing so. The Austrian Business Colleges therefor integrated this aspect in their new curriculum, which came into effect in autumn 2014, and demand a consideration of ethics and Sustainability all along their aim for an overall business education. This thesis has the goal to show the chances as well as the challenges for the teachers that result from this new orientation of the curriculum. For this purpose the terms Sustainability and Sustainable Development are being defined and the problems with it will be demonstrated that occur in their context of todays economic theories and practices, in particular the free market economy, the monetary system and the bank-orientated financial system including interests and compound interests. Subsequently an investigation and a discussion of the phrasing and the consequential resulted anchoring of the topic within the curriculum will come off, especially for the subjects of macroeconomics and microeconomics. Then the basic requirements for the curriculum will be reviewed, as well as the new ones that occur due to the integration of these new aspects. Finally, this thesis gives some examples of the controversial issues that have to appear necessarily by the complex aims of an economic education including the issues of Sustainability and Sustainable Development.