Titelaufnahme

Titel
Innovationstreiber Photovoltaik : die Entstehung neuer Geschäftsideen im Raum Steiermark basierend auf aktuellen Entwicklungen in der Photovoltaik / Daliborka Krajisnik
Verfasser/ VerfasserinKrajisnik, Daliborka
Begutachter / BegutachterinPosch, Alfred
Erschienen2014
UmfangVII, 111, 4 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Fotovoltaik / Steiermark / Fotovoltaik / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-77980 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Innovationstreiber Photovoltaik [3.87 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Photovoltaik verbreitet sich in Österreich zunehmend. Das führt nicht nur zu einer wachsenden Menge an produzierter Sonnenenergie, sondern auch dazu, dass verschiedene Interessensgruppen vermehrt mit dem Thema konfrontiert werden. Diese Arbeit untersucht die Möglichkeiten, mithilfe der Photovoltaik neue Geschäftsideen zu entwickeln. Sie zeigt, welche weltweit bereits entstanden sind und wie die Ideen in den steirischen Organisationen (z. B. Forschungseinrichtungen und Unternehmen) generiert wurden. Nur wenn eine Geschäftsidee in erkennbarem Zusammenhang mit Photovoltaik steht und ein eigenständiges Produkt, ist sie für diese Arbeit von Bedeutung. Die Geschäftsideen wurden im Rahmen einer umfassenden Onlinerecherche erhoben. Das Ergebnis sind rund 100 Treffer in 13 Kategorien. 13 der 100 Geschäftsideen stammen aus der Steiermark. Um herauszufinden, wie diese 13 Geschäftsideen entstanden sind, werden Experteninterviews mit Personen, die am Ideenentstehungsprozess beteiligt waren, durchgeführt. In Summe nehmen neun Organisationen an der Untersuchung teil, wobei eine aufgrund der Interviewergebnisse von der Auswertung großteils ausgenommen wird. Somit werden acht Ideenentstehungsprozesse rekonstruiert. Die Impulse lassen sich auf einen erkannten Bedarf, einen Impuls aus dem Unternehmensumfeld und Erkenntnisse aus der Kerntätigkeit zusammenfassen. Darüber hinaus liefert diese Arbeit auch ein allgemeines Bild der Wahrnehmung der Photovoltaik in der Steiermark. Die Expert_innen werden nach ihrer persönlichen Meinung zu den Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken gefragt, die sich durch die Verbreitung der Photovoltaik für ihre Einrichtung, ihre Branche und den Wirtschaftsraum Steiermark ergeben. Das Ergebnis sind sowohl positive als auch negative Aspekte. Besonders gelobt wird die positive Vorreiterrolle der Steiermark im Bereich der Photovoltaik. Außer jenen, die von den Expert_innen genannt wurden, liefert diese Arbeit keine Handlungsempfehlungen.

Zusammenfassung (Englisch)

Photovoltaics is spreading rapidly in Austria. This does not only result in a constantly growing amount of solar energy produced but also motivates different interest groups to devote themselves to this topic. This paper examines the possibilities to use photovoltaics in order to develop new business ideas. It presents those that already have arisen globally and examines how Styrian organisations (e.g. companies and research institutions) generate their photovoltaics related ideas. Only those business ideas that are clearly connected with photovoltaics and can result in independent products are considered in this paper. In order to find these ideas, an extensive online research has been carried out. The results were approximately 100 ideas in 13 categories. Thirteen out of those 100 come from Styrian organisations. The creation processes of the Styrian business ideas have been reconstructed using expert interviews. Relevant interview partners were people who took part in the ideas creation process. Altogether, nine organisations participated in this study. However, due to the interview results one organisation turned out to be unsuited for large parts of the analysis. Therefore, eight idea creation processes could be reconstructed. The stimuli for the ideas can be summarized to a recognized demand for a problem solution, a stimulus from the company environment and findings from the core business. Additionally, this paper shows general perceptions of photovoltaics in Styria. The experts expressed their opinions to strengths, weaknesses, opportunities and risks to their companies and sectors as well as the Styrian economy. They mentioned both, positive and negative aspects. However, the experts particularly praised Styria as a pioneer in photovoltaics. This paper does not give any recommendations except those that were mentioned by the experts.