Titelaufnahme

Titel
Strategic scenario study on international cooperation of e-waste management and metal recycling / Yanzhu Zhang
VerfasserZhang, Yanzhu
Begutachter / BegutachterinPosch, Alfred
Erschienen2014
UmfangX, 254 S. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph.Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Afrika / Elektronikschrott / Metallrückgewinnung / Afrika / Elektronikschrott / Metallrückgewinnung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-77970 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Strategic scenario study on international cooperation of e-waste management and metal recycling [8.18 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Studie untersucht die Anwendung der transparenten und analytischen Methoden „Cross-Impact-Balance“ Analyse und „Formative Szenario“ Analyse, um Multi-Skalen Szenarien für die internationale Zusammenarbeit von Elektroschrott Management und Metall-Recycling mit Fokus auf den afrikanischen Kontinent zu konstruieren. Beide Methoden ermöglichen eine systematische Integration von quantitativen und qualitativen Expertenwissen und Expertenurteilen um in sich konsistente Szenarien auf Kontext bezogener und regionaler Ebene zu konstruieren und auszuwählen. Multi-Skalen-Szenario Interaktionen wurden durchgeführt, um nach einer extern konsistenten Übereinkunft von lokaler Entwicklung, eingebettet in Nord-Süd-und Süd-Süd, internationaler Kooperationen zu suchen.Diese Multi-Level-Szenarien werden mit einem Status-quo-Szenario und Ad-hoc-Szenarien verglichen, um ungenutzte und unerkannte strategische Möglichkeiten zu identifizieren und Möglichkeitsräume zu eröffnen, um so den Aufbau von Kapazitäten für Entscheidungsprozesse zu erleichtern, insbesondere für internationale Agenturen die Einflüsse auf globaler und kontinentaler Ebene haben. Regionale Szenarien zeigen, dass Faktoren wie "Herstellerverantwortung", "öffentliches Bewusstsein für Umweltschutz" und die "Führung von Schwellenländer" die drei wichtigsten Einflussfaktoren sind, die die oben genannten Szenarien voneinander unterscheiden.Daher wird es empfohlen diese Faktoren als Schwerpunkte in regionalen Entscheidungsprozessen heranzuziehen.Entwicklungskooperation wurde von Experten mit der höchsten Aktivität bewertet. Die strategische Ausrichtung von Elektroschrott Management und Metall Recycling Management sollte diesen Einflussfaktor in afrikanischen Ländern in ihre Strategieplanung miteinfließen lassen, um zu einer bestmöglichen Übereinkunft in Sachen lokaler Entwicklung, eingebettet in Nord-Süd und Süd-Süd, internationaler Kooperationsszenarien zu kommen.

Zusammenfassung (Englisch)

This study explores the application of transparent analytical tools Cross-Impact-Balance analysis and Formative Scenario Analysis to construct multi-scale scenarios for international cooperation of e-waste management and metal recycling with focus on Africa continent. The Cross-Impact-Balance analysis and Formative Scenario Analysis methods enabled systematic integration of quantitative and qualitative knowledge from expert definition and expert judgment in order to construct and select internally consistent scenarios on both context and regional levels. Multi-scale scenario interaction was conducted to search for the externally consistent accommodation of local development embedded in North-South and South-South international cooperation. The multi-level scenarios are compared with status-quo scenario and ad-hoc scenarios to identify untapped and unrecognized strategic opportunities and open up possibility spaces so as to facilitate capacity building for decision making processes, especially for international agencies that have influences on global and continental levels. Regional scenarios showed ‘Producer Responsibilities, ‘Public awareness of environmental protection, ‘Continental competence and leadership of emerging economies are three most important impact factors that distinguished the scenarios. Therefore, these factors are recommended to be taken as targeted focal points in regional decision making processes. Development Cooperation was evaluated by experts with the highest activity on context scale. The strategic orientation of e-waste management and metal recycling in African countries should take this impact factor into account in policy making to find out the best accommodation of local development embedded in North-South and South-South international cooperation scenarios. Key words: Cross-Impact-Balance, Formative Scenario Analysis, Multi-scale Scenario Interaction; Development Cooperation, E-waste management, Metal recycling,