Titelaufnahme

Titel
Researching international university students' language learning beliefs : a BALLI-based study with special regard to cultural variations / vorgelegt von Borbala Anna Stuber
Verfasser/ VerfasserinStuber, Borbala Anna
Begutachter / BegutachterinPenz, Hermine ; Gleason, Barbara
Erschienen2014
Umfang85 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph.. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Student / Fremdsprachenlernen / Einstellung / Student / Fremdsprachenlernen / Einstellung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-77367 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Researching international university students' language learning beliefs [1.2 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit untersucht die Einstellungen von Universitätsstudenten über das Lernen von Fremdsprachen im österreichischen akademischen Kontext. Um die Ansichten und Meinungen der Studierenden aufzuzeichnen, wird Horowitz Studie BALLI (Beliefs About Language Learning Inventory) bei den Teilnehmern angewendet. Die Untersuchung versucht, neues Licht auf die Ähnlichkeiten und Unterschiede von Einstellungen zum Lernen von unterschiedlichen Fremdsprachen von Studierenden mit diversem kulturellen Hintergrund zu bringen. Das Ziel der Arbeit ist es, über die traditionellen Methoden der Erforschungen von Einstellungen hinauszugehen, indem internationale Individuen befragt werden. Die Ergebnisse von vorangegangenen BALLI Studien ließen darauf schließen, dass die Ansichten von Studirenden durch deren kulturellen Hintergrund beeinflusst waren. Es ist zu erwarten, dass die Resultate von Menschen aus unterschiedlichsten Teilen der Welt, Unterschiede in ihrer Einstellung gegenüber dem Lernen von Fremdsprachen aufweisen werden, wenn man sie nach ihrer Ethnizität klassifiziert. Der Grund, warum diese Untersuchung in Graz durchgeführt wird, ist, dass die Stadt Graz einen interkulturellen und multilingualen Treffpunkt vom Osten, Westen, Süden und Norden darstellt. Neben Englisch, das hauptsächlich als Lingua Franca gebraucht wird, ist Deutsch die offizielle Sprache des Landes begleitet von mehreren regionalen Dialekten und zahlreichen Fremdsprachen, die von der Vielzahl der ausländlichen Studenten mitgebracht werden.Aufgrund dieser Voraussetzungen werden die Ergebnisse der Arbeit vom unterschiedlichen kulturellen Hintergrund der teilnehmenden Studierenden geprägt sein.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractThe present study aims to investigate university students` beliefs about foreign language learning in an Austrian academic context. To map beliefs and attitudes, Horowitz`s (1987) BALLI (Beliefs About Language Learning Inventory) survey instrument is employed and administered to the participants. The investigation intends to shed light on similarities and differences in language learning beliefs among individuals of various cultural background and beliefs regarding different languages. The main goal of this thesis is to go more beyond the traditional 2nd language learning belief system investigations by focusing on the possible occurrences of differing beliefs among international individuals. Findings in previous BALLI study projects suggested that beliefs may vary based on the participants` cultural and situational background. Investigating language learning beliefs by dividing the participants according to their ethnicity, the results are expected to reveal interesting differences in beliefs held by people coming from various parts of the world. The rational for approaching further language learning research from this point of view is that Graz enjoys the role of a cross-cultural and multilingual meeting point of East and West, and North and South. Besides English, which is the major lingua franca, German is the official language of the country accompanied by several regional dialects and numerous foreign languages brought along by the hundreds of foreign students. On this premise, the results of this study may show that foreign language learning beliefs may be affected by the different cultural origins of the respondents.