Titelaufnahme

Titel
Kommissionierung von Kleingütern in einem Verschieberegallager / Bianca Wolfgruber
Verfasser/ VerfasserinWolfgruber, Bianca
Begutachter / BegutachterinReimann, Marc
Erschienen2014
UmfangIV, 61 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Regallager / Kommissionierung / Regallager / Kommissionierung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-77107 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kommissionierung von Kleingütern in einem Verschieberegallager [1.48 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema der Kommissionierung in einem Verschieberegallager. Früher wurden Verschieberegallager auf Grund ihres geringen Platzanspruches, verglichen zu traditionellen Lagerhäusern, vor allem für die Archivierung verwendet. Heutzutage kommen sie auch immer häufiger in der Industrie zum Einsatz, z.B. für Kühlhäuser, da sie auf Grund der geringen benötigten Fläche zu niedrigeren Energie- und Betriebskosten führen. Verschieberegaler, die der Archivierung von Akten dienen, werden meist manuell betrieben. Im Gegensatz zur Industrie, wo oft sehr schwere Produkte gelagert sind, erfolgt die Verschiebung motorisiert. In der Literatur werden Verschieberegallager bislang kaum betrachtet. Daher ist der Schwerpunkt dieser Arbeit auf die Frage gerichtet, inwiefern Kommissionierungsstrategien, die für traditionelle Lagerhäuser (d.h. jede Regalzeile ist frei zugänglich) entwickelt wurden, auf Verschieberegallager umsetzbar sind. Die Kommissionierung beschäftigt sich mit Storage-, Batching- und Routingstrategien. Das Storage befasst sich mit der Einlagerung der Produkte in einem Lagerhaus. Beim Batching wird der Frage nachgegangen, ob ein Kundenauftrag alleine ausgehoben wird oder ob es Vorteile bringt, Aufträge mit ähnlichen Eigenschaften gemeinsam auszuheben. Sind die auszuhebenden Aufträge bekannt, muss nun entschieden werden, wie der Picker die Regalzeilen abfährt um die Produkte auszuheben. Die Aushebung der Produkte ist unter dem Begriff Routing bekannt. In dieser Arbeit werden die Kommissionierungsstrategien unter Betrachtung gewisser Zielfunktionen für drei unterschiedliche Typen von Verschieberegallagern angewandt. Es handelt sich dabei einerseits um Verschieberegallager, die in ähnlicher Form in der Literatur bereits betrachtet und andererseits von traditionellen Lagerhäusern abgeleitet wurden. Hauptsächlich unterscheiden sie sich durch die Anzahl an offenen Gängen und durch das Vorhandensein eines Mittelganges.

Zusammenfassung (Englisch)

The topic of this master thesis is “Order Picking in Mobile Racks“. In the past, mobile racks were mostly used for the storage of documents because of their small need of space compared to traditional warehouses (which means free access to every aisle at any time). Today, mobile racks are also used in the industry, e.g. in a cold storage house. As mentioned, mobile racks need less space, thus it is possible to reduce the energy costs and overheads. Mobile racks can be run manually, mostly if only documents or books are stored, or motor-operated, often used if heavy products are stored.Heretofore, the literature of mobile racks is small. Therefore, the focus of this thesis is the question, if it is possible to use order picking strategies, which have been developed for traditional warehouses, also for mobile racks.Order picking deals with storage assignment, batching and routing methods. These three methods should be used in order to optimize a default order picking objective. Placing a product to a storage location is known as storage assignment. The decision if an order is picked alone or if orders are picked together and if so, which orders should be grouped together is known as batching. The routing methods deal with the question which succession the picker should use to pick the items from the warehouse.These order picking methods will be used for three different types of mobile racks considering certain objectives. These mobile racks have been already used in a similar form in another paper or have been covered from traditional warehouses. The greatest differences between these three types are the number of open aisles and if a middle cross aisle exists or not.