Titelaufnahme

Titel
Beratungskonzepte in Erziehungs- und Familienberatungsstellen / vorgelegt von Selina Köberl
Verfasser/ VerfasserinKöberl, Selina
Begutachter / BegutachterinHeimgartner, Arno
Erschienen2014
Umfang150 Bl. : Zsfassung (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Familienberatungsstelle / Familienberatungsstelle / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-77033 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Beratungskonzepte in Erziehungs- und Familienberatungsstellen [0.76 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Erziehungs- und Familienberatungsstellen haben die Aufgabe, Kinder, Jugendliche und deren Erziehungsberechtigten Hilfe und Unterstützung anzubieten. Die vorliegende Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt, die Beratungskonzepte von Erziehungs- und Familienberatungsstellen heraus zu finden. Im ersten Teil werden die wichtigsten Begriffe definiert und die Unterschiede bzw. die Gemeinsamkeiten von Beratung und Therapie herausgearbeitet. Im zweiten Teil wird die Organisation von Erziehungs- und Familienberatungsstellen beschrieben. Im dritten Teil werden die Beratungskonzepte dargestellt, welche sich in Erziehungs- und Familienberatungsstellen am häufigsten finden. Abschließend wird die qualitative Forschungsmethode dargestellt. Dabei handelt es sich um ein leitfadengestütztes Experten- bzw. Expertinneninterview. Die Daten werden in Anlehnung an die qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring ausgewertet. Die Untersuchung hat herausgefunden, dass Konzepte von den Haltungen der Beraterinnen abhängen. Dabei spielt das systemische Konzept in den untersuchten Erziehungs- und Familienberatungsstellen eine wesentliche Rolle.Konzepte, welche psychotherapeutisch-orientiert sind, decken den Hauptteil der Untersuchung ab. Aber auch sozialpädagogische Haltungen finden sich in der Erziehungs- und Familienberatung, wie beispielsweise der lebensweltorientierte Gedanke oder die Ressourcenorientierung.

Zusammenfassung (Englisch)

Educational and family counselling centres have the task, to help and support children, adolescents and their guardians. The purpose of this text is to find out the concept of educational and family counselling centres. In the first part of the thesis the key terms will be defined and the similarities and the differences of therapy and counselling will be discovered.In the second part the organization of educational and family counselling services are described. In the third part the concepts are presented, which can be found in educational and family counselling centres. Finally, the qualitative research method is presented, which is an expert Interview. The data are analyzed on the basis of the qualitative content analysis according Mayring. The scientific investigation has found out that the concepts depend on the attitudes of the consultant. Here, the systemic concept plays an essential role in the educational and family counselling centers. Concepts which are psychotherapeutic-oriented cover the main part of the investigation. But also socio-educational attitudes can be found in the educational and family counselling, such as the life-world oriented counselling or resource-oriented counselling.