Titelaufnahme

Titel
Die steuerrechtliche Behandlung von inländischen Grundstücken im Betriebsvermögen / von Maria Magdalena Semlitsch
Verfasser/ VerfasserinSemlitsch, Maria Magdalena
Begutachter / BegutachterinEhrke-Rabel, Kerstin Tina
Erschienen2014
UmfangVII, 86 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Betriebsgrundstück / Steuerrecht / Österreich / Betriebsgrundstück / Steuerrecht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-75535 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die steuerrechtliche Behandlung von inländischen Grundstücken im Betriebsvermögen [0.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit erörtert die steuerrechtliche Behandlung von inländischen Grundstücken im Betriebsvermögen. Es wird ein umfassender Überblick über die ertrags-, umsatz-, verkehrs- und vermögenssteuerrechtlichen Auswirkungen gegeben, die im Zusammenhang mit einem Betriebsgrundstück entstehen können.Am Beginn der Arbeit werden der allgemeine Grundstücksbegriff, sowie alle damit im Zusammenhang stehenden Steuern näher erläutert. Eine konkrete Darstellung der steuerrechtlichen Folgen erfolgt dann anhand von Beispielen. Zu beachten ist, dass es sich in den Beispielen ausschließlich um Grundstücke handelt, die als Neubestand iSd Gesetzes zu qualifizieren sind. Behandelt werden die Anschaffung, der bloße Besitz und dessen Nutzung, die Veräußerung und schließlich die unentgeltiche Übertragung. Dabei werden sowohl natürliche als auch juristische Personen als Grundstückseigentümer eingesetzt, um die unterschiedlichen ertragssteuerrechtlichen Auswirkungen zu erfassen. Einkommenssteuerrechtlich interessant sind insbesondere die Änderungen, die das StabG 2012 mit sich brachte, sowie die Nachbesserungen durch das AbgÄG 2012. Auch auf die im Bereich der USt eingetretenen Modifikationen wird besonderes Augenmerk gelegt.Als Steuergegenstand werden unbebaute wie bebaute Grundstücke herangezogen, sodass auch die teilweise unterschiedliche steuerliche Behandlung von Grund und Boden einerseits und Gebäuden andererseits dargestellt werden kann. Aufgezeigt wird auch das Problem der Doppelbesteuerung, welches immer dann entstehen kann, wenn ein Sachverhalt mit Auslandsbezug vorliegt und zwei Staaten einen Anspruch auf Besteuerung erheben. Dabei wird auf die Bestimmungen des OECD-Musterabkommens zurückgegriffen.Um die steuerrechtlichen Auswirkungen möglichst genau darzustellen, werden ferner die verkehrs- und vermögensrechtlichen Folgen erfasst. Hier werden auch die es erst vor kurzen eingetretenen Modifikationen im Bereich der Grunderwerbssteuer berücksichtigt.

Zusammenfassung (Englisch)

This document discusses the taxation of domestic business-owned grounds. It gives a comprehensive overview of the treatment relating to income tax, value-added tax, property tax and transaction tax.At the beginning will be a definition of the general term ?ground? as well as a general explanation of all taxes relating to business-owned grounds. A specific representation of the consequences relating to tax law will be given with the help of examples. These examples include the purchase, the mere possession and usage of ground, the sale and the assignment free of charge. Please notice that the examples only deal with business-owned grounds, which are qualified as new property. The term new property encloses ground, which was acquired after 31.03.2013 as well as ground, whose trading period has expired.Owner of business-owned grounds are natural persons as well as legal entities, in order to show the differences concerning tax on profits. In particular, the amendments regarding to income tax, which come into force with the Stabilitätsgesetz 2012, and the improvements resulting from the Abgabenänderungsgesetz 2012, are taken into account. Also the modifications in the field of value-added tax receive specific attention.To describe the partly different treatment of land and buildings, the taxable events are vacant plots as well as property built on. Also the problem of double taxation will be shown. It is always arising, when the existing facts show a reference to a foreign country and two states lay a claim on taxation. In order to solve this problem, the terms of the OECD - model agreement will be used.To represent the consequences with utmost care, the consequences relating to property tax and transaction tax will be shown. Of importance are especially the recently entered modifications concerning property acquisition tax.