Bibliographic Metadata

Title
Stummfilm am Theater? : die Schauspielmusik zu Die Stunde da wir nichts voneinander wußten am Schauspielhaus Graz / vorgelegt von Thomas Russold
Additional Titles
Silent movie at the theatre? : on the incidental music in the play The hour we knew nothing of each other at the Schauspielhaus Graz
AuthorRussold, Thomas
CensorWalter, Michael
Published2014
Description94 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Notenbeisp.
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2014
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Schauspielmusik / Schauspielmusik / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-75401 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Stummfilm am Theater? [1.46 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Gegenstand dieser Arbeit ist die Schauspielmusik im Allgemeinen und die Analyse der Bühnenmusik zu Die Stunde da wir nichts voneinander wußten in der Inszenierung von Viktor Bodó am Schauspielhaus Graz im Jahr 2009 im Speziellen. Nach einer Begriffsklärung und einem kurzen geschichtlichen Überblick werden die Entstehung des Dramentextes, die Uraufführung und weitere nationale wie internationale Aufführungen betrachtet. Die Schauspielmusik der Produktion - komponiert von Klaus von Heydenaber - und die Geräusche und Klänge im Theaterstück - kreiert von Gábor Keresztes - werden hinsichtlich ihrer Einsätze und ihrer Funktion im Drama untersucht. Die schauspielmusikalischen Einsätze werden mit dem Dramentext von Peter Handke verglichen, um Gleichheiten wie Unterschiede zwischen Text und Inszenierung aufzuzeigen. Darüber hinaus wird der Versuch angestellt, die in der Inszenierung vorkommende Filmmusikzitate mit den jeweiligen Filmen in Bezug zu setzen. Im Rahmen der Recherche wurden Gespräche mit dem Regisseur, dem Komponisten und dem Inspizienten der Inszenierung geführt und die Ergebnisse in die Arbeit eingearbeitet. Abschließend wird die auf Grund des großen Erfolges der Produktion produzierte Audio-CD kritisch betrachtet.

Abstract (English)

In this thesis, the incidental music in general and the analysis of the incidental music for the play The hour we knew nothing of each other in the production of Viktor Bodó at the Schauspielhaus Graz in 2009 in particular is examined.After a disambiguation and a short historical overview, the development of the dramas text, the premiere and other national and international performances are considered. The incidental music of the dramatic production - composed by Klaus von Heydenaber - and the sounds in the play - done by Gábor Keresztes - are examined in terms of their usage and their musical function in the drama. The incidential music used in this play is compared with the dramatic text by Peter Handke to show similarities and differences between text and staging. In addition, an attempt is made to set the occurring film music quotations with the respective films in reference. As part of the research interviews with the director, the composer and the stage manager of the production were made and the results were incorporated in the thesis. Finally, the production of the audio CD, which was produced due to the great success of the play, is considered critical.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 87 times.