Titelaufnahme

Titel
Aufgaben und Befugnisse der Finanzpolizei in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten / von Vera Schmidt
Verfasser/ VerfasserinSchmidt, Vera
Begutachter / BegutachterinKarl, Beatrix
Erschienen2014
UmfangIV, 78 S. : Zsfassung (1 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterÖsterreich / Bundesministerium für Finanzen / Finanzpolizei / Österreich / Bundesministerium für Finanzen / Finanzpolizei / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-75321 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Aufgaben und Befugnisse der Finanzpolizei in arbeits- und sozialrechtlichen Angelegenheiten [0.42 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Da lange Zeit Unklarheit herrschte und der Missmut von Unternehmern über das Verhalten der Organe der Finanzpolizei, welches auch in einer Umfrage der Kammer der Wirtschaftstreuhänder erörtert wurde, immer stärker wurde, veröffentlichte das Bundesministerium für Finanzen ein Organisationshandbuch. In diesem werden sämtliche Rechte, Pflichten und Befugnisse der Finanzpolizei behandelt. Diese Arbeit erörtert erst die Umfrage der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, danach das Organisationshandbuch an sich, die Entstehungsgeschichte der Finanzpolizei und schließlich werden im Hauptteil die wesentlichen arbeits- und sozialrechtlichen Materiengesetze, welche Prüfungsgegenstand bei einer Überprüfung durch die Finanzpolizei sein können, ausgearbeitet. Darunter fallen das Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz, das Ausländerbeschäftigungsgesetz, das Arbeitskräfteüberlassungsgesetz, die Meldeverpflichtungen nach dem ASVG, das Arbeitslosenversicherungsgesetz und schließlich die entsprechenden Bestimmungen im StGB zum Sozialbetrug. Gegen Ende der Arbeit wird noch auf die Beschwerdemöglichkeiten seitens der Betroffenen sowie die mangelnde Vertretungsbefugnis durch den Steuerberater hingewiesen.

Zusammenfassung (Englisch)

As long time confusion reigned and the annoyance of the entrepreneurs about the behaviour of the financial police, which was also discussed in a survey of the Chamber of Auditors, was getting stronger, the Federal Ministry of Finance published an organisation manual. This pictures all rights, duties and powers of the financial police. This master thesis discusses at first the survey of Chamber of Auditors, then the organisation manual itself, the history of the financial police and in the main part the labour and social laws which could be subject in a checkup by the financial police. This includes, the ?Arbeitsvertragsrechts-Anpassungsgesetz?, the Law on the employment of Foreign Nationals, the Austrian temporary employment act, the obligations by registering of the ASVG, the unemployment insurance law and the provisions of social fraud in the StGB. At the end I am going to discuss the provision to appeal for the affected and the problem with the lack of representation for tax advisers.