Titelaufnahme

Titel
Vertriebscontrolling von Normal- und Onlinegeschäft eines Dienstleistungsunternehmens / von Robert Korber
Verfasser/ Verfasserinvon Korber, Robert
Begutachter / BegutachterinWagenhofer Alfred
Erschienen2010
UmfangV, 90, [6] Bl. : Zsfassungen dt. u. engl.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Dienstleistungsbetrieb / Vertrieb / Controlling / Dienstleistungsbetrieb / Vertrieb / Controlling / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-73103 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vertriebscontrolling von Normal- und Onlinegeschäft eines Dienstleistungsunternehmens [3.11 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Vertrieb hat für jedes Unternehmen einen hohen Stellenwert, denn nur durch den Verkaufserlös fließt der in die Produkte eingegangene Wert in das Unternehmen zurück. Dabei nutzen in der heutigen Zeit Unternehmen vermehrt die Möglichkeiten von elektronischen Vertriebswegen um ihre Waren parallel über unterschiedliche Vertriebswege anbieten zu können. Eine nahe liegende Möglichkeit zur Beurteilung von negativen und positiven Effekten des Mehrkanal-Vertriebs bietet hier ein auf den Vertriebsbereich des Unternehmens fokussiertes Unternehmenscontrolling. Doch obwohl sich unterschiedlichste Controllinginstrumenten zur Planung, Steuerung, Kontrolle und Koordination der unternehmensspezifischen Mehrkanal-Vertriebsaktivitäten anbieten würden, gibt es bis dato in der Literatur nur wenig Ansatzpunkte zu dieser Thematik. Die hier vorliegende Arbeit beschäftigt sich somit mit der Fragestellung, welche Controlling Kennzahlen in einem speziell auf den Mehrkanal-Vertrieb ausgerichteten Kennzahlensystem inkludiert sein müssten, um den entscheidungsverantwortlichen Managern eine optimale Informationsbasis bieten zu können. Auf Basis von theoretischen Erkenntnissen zur Funktion des Controlling und von Kennzahlensystemen wurde im Rahmen dieser Arbeit ein Kennzahlensystem zur Beurteilung der mehrgleisigen Vertriebsaktivitäten entwickelt. Dieses beantwortet die zu Grunde liegenden Fragestellungen mit der Entwicklung von Kundenbezogenen, Kanalbezogenen und Marktbezogenen Kennzahlen für die unterschiedlichen Vertriebskanäle. In weiterer Folge wurden die hierdurch entwickelten monetär fokussierten Kenngrößen analog zu den Ansatzpunkten der Balance Scorecard und ähnlichen mehrdimensionalen Kennzahlensystemen um eine Lern- und Entwicklungsperspektive, eine interne Perspektive und eine kundenbezogene Perspektive erweitert.

Zusammenfassung (Englisch)

Distribution has an important significance for every company because only through distribution the money which the company has invested to produce products or services will regurgitate to the company. In this day and age, more and more corporations are using potentialities of electronic channels to offer their products parallel over different distribution channels. One very straight forward method of judging positive and negative effects of that Multi Channel Distribution could be a company controlling system which is focused on the distribution division of the company. But although there are various controlling instruments still existing which could be used for the planning, the controlling, the audit and the coordination of the distribution activities, only a few starting points about this topic could be found in the professional literature. Therefore, this master thesis is dealing with the questioning which controlling key figures shall be included into a framework that is focused on the multi channel distribution of a company in order to provide an optimal information basis for the decisional responsible management. Based on theoretical foundations about the different functions of controlling and on key figure frameworks, a key figure system was developed within this paper to assess the multi channel distribution of that company. This system answered the underlying interrogation through the development of market orientated, channel orientated and customer orientated key figures for the different used trade channels of that company. Analogue to the ideas of the Balance Scorecard and other multidimensional key figure frameworks, these hereby suggested mainly monetary focused key figures were in further consequence extended within a customer perspective, an internal Business perspective and an innovation and learning perspective.