Titelaufnahme

Titel
Interdisziplinäre Krisenintervention : Case Management als alternativer Ansatz in der Betreuung von Jungendlichen zwischen Jugendpsychiaterie und sozialen Einrichtungen / vorgelegt von Angelika Plesch
Verfasser/ VerfasserinPlesch, Angelika
Begutachter / BegutachterinHeimgartner, Arno
Erschienen2010
Umfang147 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Jugend / Psychische Störung / Krisenintervention / Case Management / Jugend / Psychische Störung / Krisenintervention / Case Management / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-72779 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Interdisziplinäre Krisenintervention [0.93 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit beschäftigt sich mit interdisziplinären Kooperationssystemen und deren Vernetzung bezüglich der Betreuung psychisch bzw. psychiatrisch erkrankter Jugendlicher. Die hierbei entstehenden Schnittstellen können sehr unterschiedliche Formen annehmen. Eine mögliche Variante der Schnittstellengestaltung bzw. Betreuung stellt das Case Management dar.Die Chronifizierung vorhandener psychischen Störungen bzw. psychiatrischen Erkrankungen während der Adoleszenzphase kann durch Fehlversorgung der Jugendlichen zusätzlich forciert werden. Jugendliche mit langen Betreuungskarrieren, die oftmals mit einschneidenden Beziehungsabbrüchen konfrontiert waren, benötigen kontinuierliche, zielgerichtete Betreuung. Einen Überblick über den Status Quo bezüglich des Case Managements im theoretischen Teil dieser Arbeit sowie ExpertInneninterviews im empirischen Teil dieser Arbeit zeigen Problematiken und Chancen der interdisziplinären Krisenintervention auf.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with psychiatric care and social welfare of mentally disordered, and accordingly, psychiatric ill adolescent persons. This care is characterised by interfaces between different institutions. Especially in adolescent phase of life mental disorders, respectively, psychiatric diseases might become chronicle, which additionally might increase due to an inappropriate care. Adolescents concerned have often already been in long-term care, accompanied by numerous interruptions of relationships, and therefore require a goal-oriented, continuous care. A new approach of attendance known as ?Case Management? is presented in this master thesis. The status quo of problems and chances of interdisciplinary crisis intervention are shown by means of research of the theoretical background of case management and a survey of empirical sections of the qualitative approach based on expert interviews.