Titelaufnahme

Titel
Lebensentwürfe junger Erwachsener aus Mürzzuschlag unter besonderer Berücksichtigung der Abwanderungssituation / vorgelegt von Angela Jirosch
Weitere Titel
The conceptions of life of young adults from Mürzzuschlag with particular emphasis on the situation of emigration
Verfasser/ VerfasserinJirosch, Angela
Begutachter / BegutachterinHeimgartner, Arno
Erschienen2010
Umfang114 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2010
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Bezirk Mürzzuschlag / Abwanderung / Erwachsener <18-25 Jahre> / Lebensplan / Bezirk Mürzzuschlag / Abwanderung / Erwachsener <18-25 Jahre> / Lebensplan / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-71188 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Lebensentwürfe junger Erwachsener aus Mürzzuschlag unter besonderer Berücksichtigung der Abwanderungssituation [0.52 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Lebensphase der jungen Erwachsenen etabliert sich als eigenständiger Lebensabschnitt mit eigenen Anforderungen. Eine Erklärung des Übergangs vom Jugend- zum Erwachsenenstatus als verlängerte Jugendphase greift daher zu kurz. Entscheidungen und Veränderungen charakterisieren die Lebenslagen der Frauen und Männer in dieser Zeit und führen zu Herausforderungen bei der Konstruktion und Realisierung ihrer Lebensentwürfe. Im Zuge von Modernisierungsprozessen haben sich Lebensentwürfe ausdifferenziert. Eine normalbiografische Lebensgestaltung stellt nur mehr eine von mehreren Möglichkeiten dar. Außerdem fallen Lebensentwürfe in den Bereich der individuellen Verantwortung. Einerseits ermöglicht diese Situation Freiheiten, andererseits lässt sie die Zukunft weniger planbar erscheinen. Die Lebensentwürfe sind nicht nur eine individuelle Angelegenheit, sondern auch verknüpft mit gesellschaftlichen Strukturen. Diese beeinflussen Freiräume und Begrenzungen. Ländliche Regionen bieten jungen Bevölkerungsgruppen nicht immer passende Perspektiven zur Umsetzung ihrer Lebenspläne, wie am Beispiel Mürzzuschlag aufgezeigt wird. Speziell im Kontext von Ausbildung und Beruf, der zentral für die Konstruktion der Lebensentwürfe ist, entstehen Mobilitätserfordernisse und besonders Abwanderung von weniger urbanisierten Regionen. Von Abwanderung betroffene Gegenden sind aufgefordert ihre Potenziale zu nutzen und auszuweiten, um auf junge Menschen attraktiver zu wirken.Auf theoretischen Konzepten aufbauend wurde eine empirische Studie durchgeführt, die sich auf Leitfadeninterviews mit jungen Erwachsenen aus Mürzzuschlag stützt. Das Forschungsinteresse bezieht sich auf die Lebensentwürfe der im Bezirk wohnenden beziehungsweise von dort abgewanderten Frauen und Männer, auf die Veränderungen am Beginn des neuen Lebensabschnittes und auf die Vernetzungen mit der Heimatregion.

Zusammenfassung (Englisch)

The stage of life, that is termed "the young adult", emerges as an own period of life including its own specific requirements. Therefore, the transition from the period of youth to the period of adult can not be simply labeled as an extended stage of youth. The life situation of the young people, which is primarily characterized by decisions and changes, leads to challenges in constructing and realizing their conceptions of life. In the course of modernization, the conceptions of life differentiated. In this context, the "normal biography" is only one of many opportunities. Additionally, the conceptions of life became part of the individual responsibility. On the one hand this situation provides more scope for development, on the other hand it is more difficult to plan the future. Not only are the conceptions of life an individual matter, but they are also linked to social structures. They influence the scope for development as well as the restrictions. As illustrated with the example "Mürzzuschlag", rural regions do not always provide eligible perspectives to the young people concerning the realization of the life-plans. Especially education and vocation, which are essential for the construction of life-conceptions, result in the demand of mobility and emigration from less urbanized regions. Those areas, which are affected by strong emigration, are supposed to use and to expand their potentials in order to become more attractive places to live for young adults. Based on the theoretical concepts, an empirical research has been conducted, that draws on the interviews with the young people from Mürzzuschlag. The focus of research is the conception of life concerning the women and men, who live in Mürzzuschlag or emigrated from there, as well as the changes at the beginning of the new period of life and the networks with the region of origin.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 119 mal heruntergeladen.