Bibliographic Metadata

Title
Bildung gegen rechts? : Rechtsextremismus in der österreichischen Politik - eine Herausforderung für die Weiterbildung / vorgelegt von Daniela Ramsbacher
AuthorRamsbacher, Daniela
CensorSprung. Annette
Published2010
Description112 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2010
Annotation
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Österreich / Politik / Rechtsradikalismus / Weiterbildung / Österreich / Politik / Rechtsradikalismus / Weiterbildung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-70974 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Bildung gegen rechts? [0.72 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die rechte Ideologie und rechte Parteien gewinnen in Österreich an Zuspruch. Rechtsextremismus und Rassismus werden in ihren spezifischen Erscheinungsformen zunehmend gesellschaftsfähig. Die Politik verstärkt dies etwa durch ihre negativ besetzten Diskurse über ?Migrant/inn/en?, ?Integration? oder das Asylrecht. Gesellschaftliche Tendenzen lassen politisches Desinteresse sowie einen sinkenden Glauben an die Demokratie erkennen. Globalisierung und gesellschaftliche Umbrüche leisten ihren Beitrag zu Verunsicherung und Ängsten in der Bevölkerung. Autoritätshörigkeit und Gehorsam sitzen tief. Welchen Beitrag kann die Weiterbildung leisten, angesichts der Herausforderungen, die sich durch einen steigenden Zuspruch zu rechter Politik und rechtsextremer Ideologie ergeben? Als Beitrag greift eine derart fokussierte politische (Weiter-)Bildung gegen rechts Rechtsextremismus und Rassismus in Politik und Gesellschaft als Thema in der Weiterbildung auf und forciert damit den öffentlichen und wissenschaftlichen Diskurs darüber. Eine Bildung gegen rechts fördert ein kritisches Bewusstsein im Umgang mit politischen Entwicklungen, die sich mehr und mehr nach rechts bewegen. Sie ermöglicht ein reflektiertes Nachdenken über gesellschaftspolitische Entwicklungen, Herrschafts- und Machtverhältnisse, Ungleichheitsstrukturen, Konstruktionsprozesse, die Erzeugung von Feindbildern sowie die politische und mediale Instrumentalisierung von Menschen. Im Rahmen der vorliegenden Masterarbeit wird das Phänomen des Rechtsextremismus in seinen zentralen Merkmalen beleuchtet, anschließend wesentliche Elemente zu seinem Verständnis diskutiert und schließlich eine Bildung gegen rechts als Beitrag im Zuge eines steigenden Rechtsextremismus in ihren Grundlagen, Inhalten und Methoden beschrieben.

Abstract (English)

The right-wing ideology and right-wing parties gain more and more influence in Austria. Right-wing extremism and racism in its specific forms of appearance become increasingly socially acceptable. Politicians enforce this through their negative discourses about ?migrants?, ?integration? or the right of asylum. Societal tendencies show political lack of interest as well as a falling faith in democracy. Globalization and societal changes contribute to raising uncertainties and fears of the people. Dependence to authorities and obedience are deep-seated. How can continuing education contribute in regard to the challenges due to an increasing influence of the right-wing ideology and right-wing parties? Political education against right-wing extremism can play a decisive role through picking up right-wing extremism and racism in politics and society as a topic in continuing education and enforce a public and academic discussion about it. Education against right-wing extremism raises critical awareness of political tendencies towards a right-wing ideology and encourages a reflection of societal and political movements, relations of dominance and power in society, structures of inequality, processes of construction, concepts of enemies and the political and the medial exploitation of human beings. This master thesis deals with the phenomenon of right-wing extremism and its main characteristics. It shows essential aspects in understanding the increase of the right-wing ideology and finally discusses basic principles, topics and methods of a political education against right-wing extremism.