Titelaufnahme

Titel
Zur Analyse und Kritik naturalistischer Implikationen in physikalistischen Theorien / eingereicht von Wolfgang Rudolf Weichselgärtner
Verfasser/ VerfasserinWeichselgärtner, Wolfgang Rudolf
Begutachter / BegutachterinRinofner Sonja ; David Marian
Erschienen2014
UmfangX, 282 Bl. : Zsfassung
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Physikalismus / Kritik / Neurobiologie / Naturalistischer Fehlschluss / Naturwissenschaften / Wissenschaftskritik / Erkenntnistheorie / Das Mentale
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-69984 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zur Analyse und Kritik naturalistischer Implikationen in physikalistischen Theorien [2.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

ZusammenfassungDie vorliegende Arbeit ist eine kritische Analyse physikalistischer Theorien des Mentalen und ihrer naturalistischen Implikationen. Im Zentrum steht dabei die Untersuchung der Verursachungstheorien, welche die kausalen Relationen von Geist und Körper erklären sollen. Kapitel 1 und Kapitel 2 legen den Rahmen fest, in welchem die zentralen Begriffe der Untersuchung eingeführt werden: Ontologie ? Kausalität ? Methode ? Erklärung von Bewusstsein. In den Kapiteln 3 bis 5 werden eine physikalistische Erklärung des Bewusstseins sowie die notwenigen Voraussetzungen und die daraus resultierenden Konsequenzen am Beispiel von Jaegwon Kims "minimalem" Physikalismus vorgestellt. Dabei ergeben sich Fragen, die sowohl den Begriff der Verursachung betreffen, als auch das mit ihm korrelierte Methodenparadigma (Kapitel 6 und 7). Die Verpflichtung zu einer ausschließlich materialistischen Sicht der Dinge kann zu Extrempositionen führen, wie der Neurokonstruktivismus zeigt. Diese Theorie motiviert erneut zu Kritik an naturalistischen Implikationen bei der Erklärung von Bewusstsein und Person. Gleichzeitig verweist sie aber auch auf neue philosophische Lösungswege jenseits materialistischer Theorien (Kapitel 8 und 9).

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract This work provides a critical analysis of physicalist theories of the mental and their naturalistic implications. Central to this is the study of causation theories which are to explain the causal relationships between mind and body. Chapter 1 and 2 set out the framework in which the central concepts of the study are introduced: ontology - causality - methodology - explanation of consciousness. In chapters 3 to 5, a physicalist explanation of consciousness as well as all of the necessary requirements and consequences resulting from the example of Jaegwon Kim's "minimal" physicalism will be presented. Those questions that arise on concepts of causality and a correlated methodology will be discussed in chapters 6 and 7. The commitment to an exclusively materialistic view can lead to extreme positions, as should be clear, for instance, with a view to neuroconstructivism. This theory triggers, again, criticism of naturalistic tendencies in the explanation of consciousness and personality. At the same time it points to new philosophical approaches beyond materialistic theories (chapters 8 and 9).