Titelaufnahme

Titel
Badisches Landrecht im Vergleich zum Code Civil / von Susanne Schober
Verfasser/ VerfasserinSchober, Susanne
Begutachter / BegutachterinWesener, Gunter
Erschienen2014
UmfangII, 59 Bl. : Zsfassung (1 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
SchlagwörterFrankreich <Zivilgesetzbuch> / Baden <Landrecht, 1810> / Frankreich <Zivilgesetzbuch> / Baden <Landrecht, 1810> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-69829 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Badisches Landrecht im Vergleich zum Code Civil [0.65 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit dem Vergleich der französischen Zivilrechtskodifikation, dem Code Civil und dem badischen Landrecht. Es soll der Weg aufgezeigt werden, wie das französische Recht in Deutschland Einzug gehalten hat.Zu Beginn wird die Vorgeschichte Badens und die Entwicklung dieser Region im Mittelalter unter der Ägide des Markgrafen Christoph I. behandelt, sowie herausgearbeitet wie es zur Spaltung der Kernlande selbst kam und wie sich die Gebiete daraufhin unterschiedlich rechtlich entwickelten. Im Anschluss daran wird näher auf den Code Civil selbst eingegangen. Es werden die revolutionären Umbrüche, die kurz vor der Machtergreifung Napoleons in Frankreich vorherrschten beschrieben und die Entstehungsgeschichte des Codes, sowie dessen Inhalt dargestellt. Außerdem wird die Weiterentwicklung des Gesetzbuches kurz skizziert, sowie dessen grenzüberschreitende Verbreitung. Daraufhin wird die Einführung des Code Civil in Baden behandelt. Zunächst wird der Einfluss des Markgrafen Karl Friedrich I. auf die Grafschaft erklärt und wie er dafür sorgte, dass sich sein Herrschaftsgebiet erstens durch die Wiedervereinigung der Kernlande und zweitens durch zahlreiche Gebietsgewinne Stück für Stück vergrößerte. Dies führte zu einem rechtlichen Durcheinander, welches schlussendlich von Johann Friedrich Brauer durch die modifizierte Einführung des Code Civil beseitigt wurde. Dieses war sodann als badisches Landrecht bekannt.Den Abschluss dieser Arbeit bildet die direkte Gegenüberstellung beider Kodifikationen. Die Werke werden verglichen und die zahlreichen Unterschiede aufgezeigt, sodass ersichtlich wird dass es sich dabei um zwei völlig autarke Gesetzesbücher handelt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the comparison of the French civil law codification, the Civil Code and the Baden land rights. It shows how French law has been introduced in Germany.At the beginning I describe the prehistory of Baden and the development of this region in the Middle Ages under the aegis of Margrave Christoph I..I worked out how the main country got divided into two parts and how the areas subsequently developed differently in law.The next chapter brings you a closer look at the Code Civil itself. It describes the revolutionary upheavals just before Napoleon got the power in France. In addition, the development of the Code is briefly outlined, as well as its transnational dissemination.Furthermore the thesis approaches the implementation of the Civil Code in Baden. I described the influence of the Margrave Karl Friedrich I. and how he made the reunion of the divided main country by numerous territorial gains. This resulted in a legal mess, which was finally eliminated by Johann Friedrich Brauer modified by the introduction of the Civil Code. This was then known as the Baden land rights.The conclusion of this thesis is the direct comparison of the two codifications. The code civil and the Baden land rights are compared, and I identify many differences, so it can be seen that these are two completely independent law books.