Titelaufnahme

Titel
Schulbildung in Österreich und die Verankerung von finanzieller Allgemeinbildung im neuen Lehrplan der österreichischen Handelsakademien / Silvia Tiefengraber
Verfasser/ VerfasserinTiefengraber, Silvia
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
Erschienen2014
UmfangIII, 84 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Schulbildung / Österreich / Schulbildung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-65892 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Schulbildung in Österreich und die Verankerung von finanzieller Allgemeinbildung im neuen Lehrplan der österreichischen Handelsakademien [1.11 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Schule bildet für jede Österreicherin und jeden Österreicher einen zentralen Punkt in der Lebensbiographie. Und vor allem bietet die Schule die Möglichkeit, verschiedene und mitunter auch heikle Themen, wie das der finanziellen Allgemeinbildung, anzusprechen und zu bearbeiten. Diese Diplomarbeit verfolgt das Ziel, die Vielfalt der österreichischen Schullandschaft darzustellen, die Bedeutung und die Funktionen des Lehrplans aufzuzeigen sowie die Klarstellung der finanziellen Allgemeinbildung und deren Verankerung im neuen Lehrplan der Handelsakademie in Österreich. Zu Beginn der Diplomarbeit wird detailliert die Schulbildung in Österreich dargestellt. Die Begriffe Allgemeinbildung sowie Berufsbildung werden definiert und es wird dargelegt, welche österreichischen Schulen diese Bildungsaufgaben übernehmen. Ebenso wird der Lehrplan generell in Augenschein genommen. Neben der Definition werden die Struktur und die Funktionen des Lehrplans untersucht. Ein Hauptaugenmerk wird dabei auf den neuen Lehrplan-Entwurf 2014 der kaufmännischen berufsbildenden höheren Schulen gelegt. Um die Frage der Verankerung der finanziellen Allgemeinbildung im neuen Lehrplan-Entwurf 2014 der Handelsakademie beantworten zu können, muss zuerst der Begriff der finanziellen Allgemeinbildung geklärt werden. Deshalb liegt ein weiteres Hauptaugenmerk auf der Definition von ökonomischer Bildung, der Definition von finanzieller Allgemeinbildung und der Diskussion der Notwendigkeit von finanzieller Allgemeinbildung. In weiterer Folge wird der neue Lehrplan-Entwurf der Handelsakademie präsentiert und einer genauen Analyse bezüglich finanzieller Allgemeinbildung unterzogen. Abschließend werden die wichtigsten Faktoren und Erkenntnisse zusammengefasst und es wird deutlich dargestellt, dass das Thema der finanziellen Allgemeinbildung gut im neuen Lehrplan-Entwurf 2014 der Handelsakademie eingebettet ist.

Zusammenfassung (Englisch)

The school built for every Austrian citizen a central point in her and his life biography. Only within school, it is possible to deal with different as well as sensitive issues, like financial literacy to address and to teach them. This diploma thesis aims to illustrate the variety of the Austrian school system, point out the importance and the functions of the curriculum and determine the anchoring of financial literacy in the new curriculum of the Austrian Commercial College. At the beginning of this diploma thesis the Austrian school system is illustrated in detail. The term general education and vocational education and training are defined and it will present which Austrian schools take this task. Also the curriculum in generally is taken in inspection. Beside the definition, also the structure and the function of the curriculum are under examination. A main focus is on the new curriculum-concept 2014 of the commercial vocational education and training higher school. To answer the question of the anchoring of financial literacy in the new curriculum-concept 2014 of the Austrian Commercial College, it is necessary to define the term of financial literacy first. Therefore there is another main focus on the definition of economic education, the definition of financial literacy and the discussion of the necessity of financial literacy. After that, the new curriculum-concept of the Austrian Commercial College will be illustrated and there will be an exact analysis relating to financial literacy. In conclusion the capital importance factors and the findings will be summarised and pointed out and it is demonstrated that the issue financial literacy has been implanted very well in the new curriculum-concept 2014 of the Austrian Commercial College.