Bibliographic Metadata

Title
Universitäre Weiterbildung: gestern - heute - morgen : eine empirische Studie über die Struktur universitärer Weiterbildung in Österreich am Beispiel von UNI for LIFE und über Trends ihrer zukünftigen Weiterentwicklung / vorgelegt von Nina Sprajc
AuthorSprajc, Nina
CensorEgger, Rudolf
Published2014
DescriptionV, 110 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) + 1 CD-ROM
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2014
Annotation
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Österreich / Universität / Weiterbildung / Geschichte / Prognose
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-77607 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Universitäre Weiterbildung: gestern - heute - morgen [1.06 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Thema universitäre Weiterbildung. Dieses wurde gewählt, da das Lebenslange Lernen und so in weiterer Folge die universitäre Weiterbildung als Teil dieses Konzepts immer wichtiger wird und wir heute in einem Zeitalter leben, in dem die eigenen Kompetenzen und Qualifikationen immer wieder erneuert werden müssen um am Arbeitsmarkt bestehen zu können. Ziel der Arbeit ist es, das Thema universitäre Weiterbildung in Österreich ausführlich zu behandelt, indem zuerst die historischen Entwicklungen vom lebenslangen Lernen und der universitäre Weiterbildung in Europa und Österreich aufgezeigt werden. Anschließend wird UNI for LIFE, die Weiterbildungseinrichtung der Karl-Franzens-Universität Graz, als Beispiel eines universitären Weiterbildungsanbieters dargestellt. Abschließend werden zukünftige Entwicklungen der universitären Weiterbildung in Österreich durch Literatur und anhand von fünf leitfadengestützten ExpertInneninterviews diskutiert. Diese wurden mithilfe der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring ausgewertet. Es zeigt sich klar, dass in der Zukunft zum einen vor allem der Europäische und Nationale Qualifikationsrahmen an Bedeutung gewinnen wird und zum anderen Aspekte wie die Anerkennung außerhochschulisch erworbener Qualifikationen, die Gleichwertigkeit von Regelstudien und Weiterbildung, Kooperationen, die Gleichstellung der Studierenden in Bezug auf den Status und Blended Learning an Wichtigkeit gewinnen werden.

Abstract (English)

The topic of the master thesis is continuing higher education. This was chosen because of the fact that Lifelong Learning und continuing higher education as one part of this concept is going to be more important in the future. It is a time where it is really import to renew skills and qualifications to be successfully placed in the labour market. The aim of this paper is to show the continuing higher education in Austria. For this the first part shows historical developments of Lifelong Learning and continuing higher education in Europe and Austria. After that the next topic is UNI for LIFE as one provider for continuing higher education. It is the institution of continuing higher education at the University of Graz. The third part deals with issues of future developments in Austria based on literature and five handbook-supported expert interviews. The evaluation method is the qualitative content analysis by Mayring. On the one hand the European Qualifications Framework and the National Qualifications Framework are going to be more important in the next years. On the other hand there are going to be important issues such as the recognition of qualifications, the equivalence of master degrees, cooperation, the equality of students based on their student status and blended learning.