Titelaufnahme

Titel
Die LEADER-Region Weststeiermark-Lipizzanerheimat / vorgelegt von Rene Kolb
Verfasser/ VerfasserinKolb, Rene
Begutachter / BegutachterinČede, Peter
Erschienen2014
Umfang123 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graf. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Weststeiermark / Regionalentwicklung / Weststeiermark / Regionalentwicklung / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-65435 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die LEADER-Region Weststeiermark-Lipizzanerheimat [5.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der LEADER-Region Weststeiermark-Lipizzanerheimat. Das Ziel ist die Beantwortung der Forschungsfragen mittels Darstellung der Regionalentwicklung im Untersuchungsgebiet unter besonderer Berücksichtigung des LEADER-Förderprogrammes. Dies erfolgt im Zuge einer geographischen Beschreibung, einer Strukturanalyse, und einer Untersuchung des Förderprogrammes hinsichtlich dessen Auswirkungen auf die Regionalentwicklung. Auf dieser Basis werden abschließend in einer SWOT-Analyse die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken der LEADER-Region herausgearbeitet.In der Arbeit werden die unterschiedliche Ausprägung von Zentrum und Peripherie sowie die vorherrschenden räumlichen Disparitäten innerhalb der LEADER-Region deutlich. Dies betrifft besonders die Themenschwerpunkte Bevölkerung, Wirtschaft und Infrastruktur. Der Zentralraum der LEADER-Region kann aufgrund der Analyse als strukturstarkes Gebiet bezeichnet werden, welches aber von einem Bevölkerungsrückgang betroffen ist. Die ländlich geprägten Teile des Untersuchungsgebietes können hingegen als strukturschwach angesehen werden, und weisen ebenso eine negative Bevölkerungsentwicklung auf. Die Gemeinden im Südosten verzeichnen eine äußerst positive Bevölkerungsentwicklung und profitieren wirtschaftlich von ihrer verkehrsgünstigen Lage und ihrer Nähe zu Graz. Im Rahmen des LEADER-Förderprogramms werden im Untersuchungsgebiet Projekte umgesetzt, die auf die innovative Entwicklung des Ländlichen Raumes abzielen. In der vorliegenden Arbeit wird daher die Entwicklung der lokalen LEADER-Aktionsgruppe sowie deren Ziele und Strategien beleuchtet. Die Untersuchung einzelner Fallbeispiele aus der Periode LEADER 2007-2013 hat gezeigt, dass das LEADER-Förderprogramm bzw. die Arbeit der lokalen Aktionsgruppe einen deutlich positiven Einfluss auf die Regionalentwicklung im Untersuchungsgebiet hat.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis deals with the LEADER-area Weststeiermark-Lipizzanerheimat. The thesis aims to address selected research questions by illustrating the regional development in the examined area with particular regard to the LEADER-funding program. This happens in the course of geographic description, structural analysis and an investigation of the LEADER-funding program in terms of its effects on the area?s regional development. On this basis, a SWOT analysis was conducted to depict the LEADER-area?s strengths, weaknesses, opportunities and threats. Due to the geographic description, the different form of center and periphery in the LEADER-region becomes apparent. The structural analysis clearly identifies spatial disparities within the investigated area. These differences concern the development and distribution of population, as well as economy and infrastructure. Based on the analysis, the central region of the LEADER-area can be defined as structurally strong, however, it is affected by a decrease in population. The rurally shaped parts of the examination area can be classified as structurally weak and show a negative population development. The communities in the south-east area both demonstrate a highly positive population development and benefit economically from its convenient location and its vicinity to the state capital Graz.Since 2000, as part of the LEADER-funding program, LEADER+ has been implementing projects in the examination area, which aim at the innovative development of rural areas. Therefore, this thesis examines the development of the local LEADER- action group, as well as its developmental objectives and strategies. The investigation of case studies from the period LEADER 2007-2013 has shown that the LEADER-funding program, respectively, the local action group?s work has had a positive impact on the regional development of the investigated area.