Titelaufnahme

Titel
Männer vergewaltigen Frauen verführen? : eine narrative Analyse der Erzählung um Josef und die Frau des Potifar (Gen 39) mit kritischer Sichtung des Genderbias ihrer Interpretationen / vorgelegt von Daniela Feichtinger
Weitere Titel
Men rape - women seduce? : a narratological analysis of the story of Joseph and the wife of Potiphar (Gen 39) with a critical analysis of the gender-bias in its interpretations
Verfasser/ VerfasserinFeichtinger, Daniela
Begutachter / BegutachterinFischer, Irmtraud
Erschienen2014
Umfang89 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND) Josef und die Frau des Potifar / Verführung <Motiv> / Josef und die Frau des Potifar / Verführung <Motiv> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-65316 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Männer vergewaltigen Frauen verführen? [1.07 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Szenen im Hause Potifars, von denen Gen 39 erzählt, sind aufgrund ihrer Rezeption in Malerei und Literatur weithin bekannt: Josef, der schöne ausländische Sklave, wird von der Frau seines Besitzers der Vergewaltigung bezichtigt und daraufhin inhaftiert. Auch in der Forschungsgeschichte werden die Geschehnisse, die zur Lüge der Ehefrau führen, in den meisten Fällen als "Versuchung" bzw. "Verführung" Josefs verstanden. Die vorliegende Arbeit deckt den Gender Bias auf, der dieser Einschätzung zugrunde liegt. Mittels narratologischer Analyse und durch die Auseinandersetzung mit dem Begriff der "symbolischen Gewalt" bei Pierre Bourdieu wird deutlich, dass Gen 39 nicht von der Verführung eines Mannes, sondern von einer Patriarchatskrise im Hause Potifars handelt.

Zusammenfassung (Englisch)

The scenes in Potiphar's house told in Gen 39 are very well-known because of their reception in painting and literature: Joseph, the beautiful foreign slave, is accused of rape by his master?s wife and subsequently imprisoned. Even in research history, the events leading to the lie of the wife are most often understood as "temptation" or rather "seduction" of Joseph. This diploma thesis uncovers the gender-bias behind this view. Applying methods of narratological analysis and examining Pierre Bourdieu?s concept of "symbolic powe" it becomes evident that Gen 39 is not about the seduction of a man but about the crisis of patriarchy in the house of Potiphar.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 204 mal heruntergeladen.