Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss von Indexinvestments auf das Agrarrohstoffpreisniveau / Georg Schmidt
Verfasser/ VerfasserinSchmidt, Georg
Begutachter / BegutachterinFischer, Edwin
Erschienen2014
UmfangVII, 66 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Lebensmittel / Rohstoffwelthandel / Spekulation <Wirtschaft> / Lebensmittel / Rohstoffwelthandel / Spekulation <Wirtschaft> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-64736 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Einfluss von Indexinvestments auf das Agrarrohstoffpreisniveau [1.98 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Preis von Nahrungsmitteln folgt seit jeher den natürlichen Schwankungen von Angebot und Nachfrage. Während der jüngsten Kursspitzen auf den Agrarrohstoffterminmärkten kam allerdings der Verdacht auf, dass neben Ernteausfällen und partiellen Exportbeschränkungen eine neue Art der Spekulation für die stark gestiegenen Preise zahlreicher Nahrungsmittel verantwortlich sein könnte. Die vorliegende Arbeit untersucht den möglicherweise vorhandenen Zusammenhang zwischen Indexspekulation und Agrarrohstoffpreisen. Dazu werden nach einem einleitenden Überblick über die Thematik und einer Erklärung der wichtigsten Begrifflichkeiten die Märkte für Mais, Sojabohnen und Weizen näher auf ihre Eigenschaften untersucht. Zudem werden die bedeutendsten Handelsplätze für Agrarrohstoffe und die verschiedenen Marktteilnehmer näher vorgestellt. Der anschließende Teil der Arbeit präsentiert Möglichkeiten zum Investieren in die Anlageklasse Rohstoffe und erörtert deren Ertragsquellen. Außerdem werden die wichtigsten Attribute von Rohstoffindizes anhand konkreter Beispiele dargestellt und ein Überblick über die Datenlage zu Indexinvestments gegeben. Im letzten Teil der Arbeit werden zuerst die konkreten Auswirkungen der Indexspekulation anhand des derzeitigen Standes der wissenschaftlichen Forschung präsentiert, während abschließend eigene Untersuchungen mittels Granger-Kausalitätstest erfolgen. Bei diesen konnte mit der eingesetzten Methodik, im Gegensatz zu Untersuchungen in Forschungsarbeiten anderer, sich mit der Problematik befassender Autoren, kein Zusammenhang zwischen Indexspekulation und dem Niveau der betrachteten Nahrungsmittelpreise festgestellt werden. Aufgrund der Divergenz der Ergebnisse der eigenen Untersuchungen mit denen der wissenschaftlichen Literatur lässt sich kein abschließendes Urteil bilden, vielmehr ergibt sich dadurch noch zusätzlicher Forschungsbedarf.

Zusammenfassung (Englisch)

The price of food has always been in change due to fluctuations of supply and demand. During the latest price spikes on the agricultural commodity futures markets, suspicions were made that besides crop failures and partial export restrictions, a new kind of speculation was to blame for rising prices. The aim of this thesis is to find a connection between index speculation and the price of agricultural products. Therefore the paper first gives an overview of the topic and explains the most important terms. Afterwards markets for corn, soybeans and wheat are examined for their characteristics. Furthermore the most important exchanges for agricultural products and the various market participants are presented. The next part discusses options to invest in the asset class of commodities and their income sources. In addition, the most important attributes of agricultural indices are described, based on examples and an overview of the data regarding index investments is given. The last part of the thesis presents the real impacts of index speculation based on the current state of scientific research followed by self-performed studies using the Granger causality test. Those studies showed, in contrast to studies of other authors, no impact of index speculation on the considered prices of food. Due to the divergency of the results with the results shown in the scientific literature no final opinion can be formed. In fact, further research is necessary.