Titelaufnahme

Titel
Methoden und Instrumente der Unterrichtsnachbereitung im kaufmännischen Unterricht als Beitrag zur Entwicklung von Unterrichtsqualität / Kerstin Maierhofer
Verfasser/ VerfasserinMaierhofer, Kerstin
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
Erschienen2014
UmfangIV, 91 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Unterricht / Qualitätsmanagement / Unterricht / Qualitätsmanagement / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-69223 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Methoden und Instrumente der Unterrichtsnachbereitung im kaufmännischen Unterricht als Beitrag zur Entwicklung von Unterrichtsqualität [1.47 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Guter Unterricht steht im Fokus der wissenschaftlich-pädagogischen Diskussionen. Ausgelöst durch die Ergebnisse der PISA-Studien sowie die Einführung von Bildungsstandards, hat in Bezug auf die Praxis des konkreten Unterrichts ein Umdenkprozess eingesetzt. Die Unterrichtsnachbereitung stellt die Basis für die Beurteilung und Bewertung des eigenen Unterrichts dar und zielt auf dessen Optimierung ab. Es soll immer eine Nachbereitung des Unterrichts stattfinden, selbst dann, wenn die Lehrkraft mit einem unguten Gefühl aus der Klasse geht, dass der Unterricht schlecht verlaufen sei. Da gute und schlechte Unterrichtserfahrungen immer in den zukünftigen Unterricht einfließen, ist es für die Weiterentwicklung der eigenen Planungs- und Handlungskompetenz der Lehrkraft unerlässlich, über Gefühlsempfindungen hinauszukommen und im Rückblick Klarheit sowohl über positive als auch negative Momente des Unterrichtsprozesses zu erhalten. Ziel dieser Masterarbeit ist es, darzustellen, welche Formen der Unterrichtsnachbereitung unterschieden werden und mit Hilfe welcher Methoden und Instrumente die Unterrichtsnachbereitung im kaufmännischen Unterricht erfolgen kann, um den Unterricht weiterzuentwickeln bzw. die Qualität des Unterrichts zu steigern. Für die Beantwortung der Forschungsfrage und um der Masterarbeit eine Grundlage zu geben, soll vorab geklärt werden, was guter Unterricht ist und wie Unterrichtsqualität aus allgemein-didaktischer und aus fachdidaktischer Sicht definiert wird. Im Zuge dessen soll gezeigt werden, welche Besonderheiten der kaufmännische Unterricht aufweist. Im Anschluss daran soll dargestellt werden, wo Unterrichtsnachbereitung im PDCA-Zyklus einzuordnen ist und welche Formen der Unterrichtsnachbereitung unterschieden werden. Im nächsten Schritt werden Methoden und Instrumente beschrieben, die eine gute Hilfestellung für die Unterrichtsnachbereitung leisten. Zum Abschluss werden Schlussfolgerungen für den kaufmännischen Unterricht abgeleitet.

Zusammenfassung (Englisch)

Good teaching is the focus of scientific-educational discussions. A process of rethinking has taken place in the practice of teaching triggered by the results of the PISA studies, and the introduction of educational standards. The teaching review is the base for assessment and evaluation of the own teaching and aims at the optimization. A review of a lesson should place, even if the teacher left the class with a bad feeling and knows something went wrong. Good and bad teaching experiences should always be considered for the preparation of the next lesson, so therefore it is essential for the teacher?s development in terms of their own lesson planning and teaching competence to overcome vague feelings. In retrospect teachers should receive clearness about positive as well as negative moments about the working process in class. The main purpose of this master thesis is to identify different forms of teaching review and to analyse which methods and instruments take place in business lessons in order to enhance the teaching and to increase the quality. In order to answer the research question and to give the master thesis a basis, at the beginning it should be clarified what is a good lesson and how teaching quality is defined from a general-didactic and a field-didactic point of view. Furthermore the master thesis should show specifics of a business lesson. After that it should be represented where teaching evaluation is to be arranged in the PDCA cycle and which forms of the teaching review are distinguished. In addition, methods and instruments are described which perform a good assistance for the review of teaching. Finally conclusions are derived for the business lesson.