Titelaufnahme

Titel
Phänomenographie im Wirtschaftsunterricht / Lisa Krasser
Verfasser/ VerfasserinKrasser, Lisa
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
Erschienen2014
Umfang75 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Lerntheorie / Wirtschaftslehre / Lerntheorie / Wirtschaftslehre / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-69024 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Phänomenographie im Wirtschaftsunterricht [0.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit thematisiert den Forschungsansatz der Phänomenographie und untersucht die Einsatzmöglichkeit phänomenographischer Forschungsergebnisse für den Wirtschaftsunterricht. Der Forschungsansatz verfolgt das Ziel, die unterschiedlichen Konzepte aufzudecken, die Menschen von der Welt und den darin vorkommenden Phänomenen haben. Ein Grundprinzip ist die Unterscheidung zweier Positionen, die Menschen einnehmen können, wenn sie ein Phänomen konzeptualisieren. In der first-order Perspektive betrachtet der/die Forscher/in das Phänomen und trifft Aussagen darüber. In der second-order Perspektive stehen die individuellen Vorstellungen über Phänomene im Zentrum der Aufmerksamkeit und es werden Aussagen über menschliche Erfahrungen bezüglich bestimmter Phänomene getroffen. Das phänomenographische Lernverständnis ist subjektiv und entsteht aus der Betrachtung des Lernens aus einer second-order Perspektive. Da das menschliche Lernen und Überzeugungen, die Menschen über Wissen haben, für das Themenfeld der Phänomenographie von zentraler Bedeutung sind, befassen sich die ersten beiden Kapitel mit Lerntheorien und subjektiven Wissens- bzw. Lernkonzepten. Zu Beginn des darauf folgenden Kapitels werden die Ursprünge der Phänomenographieforschung vorgestellt, um anschließend das phänomenographische Forschungsobjekt sowie die Art der Datenerfassung und Datenanalyse zu definieren. Das letzte Kapitel geht auf die Verbindung von Phänomenographie und Wirtschaftsunterricht ein. Zuerst wird eine Studie über die phänome-nographische Erforschung der ökonomischen Phänomene Preis und Handel vorgestellt. Danach werden mit der Theorie der Variation sowie dem Modell der learning study, die Einsatzmöglichkeiten phänomenographischer Forschungsergebnisse in den Wirtschaftsunterricht diskutiert. Abschließend wird die Praxistauglichkeit dieser Einsatzmöglichkeiten dis-kutiert und Handlungsempfehlungen aufgezeigt.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis pursues the goal to explore, how results from phenomenographic re-search can be implemented in business education lessons. Phenomenography is a research approach for identifying the qualitatively different ways in which people conceptualise the world and its phenomena around them. A basic principle is the distinction of two different points of views, people can adopt, while conceptualising a phenomenon. Adopting the first-order perspective, the researcher focuses on the phenomenon and makes statements about it. Adopting a second-order perspective, the researcher focuses on people?s experiences of the phenomenon and makes statements about people?s experiences of the phenomenon. The phenomenographic conception of learning is therefore subjective and develops from looking at human learning from a second-order perspective. Human learning and beliefs people have about knowledge are important to grasp the concept of phenomenography. Therefore, the first chapter deals with different learning theories, epistemological beliefs and subjective learning concepts. The beginning of the second chapter describes the origins of phenomenographic research. Then the process of data collection and data analysis as well as the object of research are defined. The last chapter resolves the question, how phe-nomenography can contribute, to realise an improved business education lesson. At the be-ginning a phenomenographic study of student?s conceptions of the economic phenomena price and trade is presented. Furthermore possible application of phenomenographic research results in business education lessons are demonstrated by introducing the variation theory and the learning study model. Finally the practical use of phenomengraphic methods and research results are discussed and recommendations are given.