Bibliographic Metadata

Title
Paradigmenwechsel in der Berufspädagogik der Gesundheits- und Krankenpflege : ein historischer Diskurs / Reinhard Pfeiffer
AuthorPfeiffer, Reinhard
CensorSchloffer, Romana
Published2014
Description100 Bl.
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2014
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Krankenpflege / Ausbildung / Krankenpflege / Ausbildung / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-68910 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Paradigmenwechsel in der Berufspädagogik der Gesundheits- und Krankenpflege [1.2 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Schlüsselwörter: Pflegepädagogik, Pflegedidaktik, Pflegeausbildung, Pflegegeschichte, Paradigmenwechsel MedizinDie Masterarbeit befasst sich mit dem Paradigmenwechsel in der Berufspä-dagogik der Gesundheits- und Krankenpflege auf Grundlage eines historischen Diskurses auf Basis einer Literaturanalyse und einer Expertenbefragung in Form Leitfaden-gestützter Expertinnen und Experteninterviews. Kapitel 4 befasst sich mit den Anforderungen der Pflegeausbildung und den Ausbildungswegen. In Kapitel 5 wird ein historischer Rückblick der Pflegepädagogik vom Ersten Weltkrieg bis zur Nachkriegszeit bzw. den 1950er Jahren ausgeführt. Kapitel 6 zeigt die Veränderungen der 1960er und 1970er Jahre, die vor allem auf der Gesetzgebung von 1969 und 1973 beruhen. Eine Rolle spielt auch der Wandel des Patientenbildes, der sich von paternalistischen Modell hin zum partnerschaftlichen Modell vollzieht und eine Reihe an Fragen auch für die Pflege aufwirft, die in Kapitel 8 diskutiert werden. Kapitel 9 beschreibt die letzte große Rechtsreform im Zuge des Pflegegesetzes von 1997. Insgesamt ist die aktuelle Pflegepädagogik wie auch der Transfer des Wissens in die Praxis durch die Absolventen noch von Problemen gezeichnet. Die Verwissenschaftlichung und Professionalisierung trägt zwar zu einer Steigerung des Selbstbewusstseins der Pflege bei, führt aber noch zu Problemen bei der Überleitung in die Praxis. Die Forderung an die Pflegepädagogik ist mehr Spezialisierung, eine praxisgerechtere Gestaltung der wissenschaftlichen Erkenntnisse, die Einbeziehung neuer didaktischer Erkenntnisse sowie eine bessere Kommunikation und effektivere Schulung technischer und qualitativer Möglichkeiten.

Abstract (English)

Keywords: nursing education, nursing teaching, nursing school, nursing history, paradigm shift medicineThe thesis deals with the paradigm shift in the pedagogy of health and medical care in Austria. It is built on an historical discourse on the basis of literature analysis and expert interviews in form of guide-based expert interviews. Chapter 4 deals with the demands on the general conditions of nursing education. In Chapter 5, a historical review of nursing education by the First World War to the post-war period and the 1950s is executed. Chapter 6 shows the changes of the 1960s and 1970s, which are mainly based on the legislation of 1969 and 1973. Another factor is the change of the patient image, which takes place from the paternalistic model to the partnership model and set of questions for the care results are being discussed in Chapter 8. Chapter 9 describes the last major legal reform of the nursing act of 1997. All in all there is a problem in the current Austrian nursing education as well as the transfer of knowledge into practice by the graduates. The scientific nature and professionalization contributes to an increase in self-awareness of care, but still leads to problems with the transition into practice. The demand for the actual nursing education is more specialization, a practical reshaping of scientific knowledge, the incorporation of new educational insights, better communication and more effective technical and quality training opportunities.