Titelaufnahme

Titel
Die Aspektleistung im Russischen und deren Übertragung ins Deutsche in Boris Pasternaks Roman "Doktor Živago" : eine Betrachtung aus der Perspektive der Kommunikativen Grammatik / vorgelegt von Markus Kirchsteiger
Verfasser/ VerfasserinKirchsteiger, Markus
Begutachter / BegutachterinPfandl, Heinrich
Erschienen2014
Umfang135 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Text teilw. dt., teilw. russ.
Teilw. in kyrill. Schr.
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch ; Russisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Pasternak, Boris Leonidovič <Doktor Živago> / Übersetzung / Deutsch / Pasternak, Boris Leonidovič <Doktor Živago> / Übersetzung / Deutsch / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-68870 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Aspektleistung im Russischen und deren Übertragung ins Deutsche in Boris Pasternaks Roman "Doktor Živago" [2.09 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Analyse der syntaktisch-kompositorischen Strukturen von Pasternaks Roman Doktor ?ivago hat gezeigt, dass nicht einzelne Mittel zur Erzielung erzähltechnischer Effekte wie Statik oder Dynamik, Subjektivität oder Objektivität und Nähe oder Distanz verantwortlich sind, sondern das Ergebnis eines Zusammenspiels vieler satzsyntaktischer Elemente darstellen. Eine zentrale Rolle dafür spielt im Russischen das Aspekt-Tempus-System. Die Betrachtung der unvollendeten und vollendeten Aspektformen und deren Funktionen reicht allerdings nicht aus, um die statische Wirkung des reproduktiv-beschreibenden bzw. die dynamische Wirkung reproduktiv-erzählenden Registers zu erklären. Diese ergibt sich ebenso aus dem Wechsel der Register und Aspektformen wie aus der Verflechtung mit anderen grammatischen Kategorien wie der Modalität und der Personalität. Besonders deutlich erkennbar ist die Ausdehnung der Aspektleistung auf die Ebene der Modalität und der Personalität bei Subjekt-(Prädikat-) Modifikationen, deren gezielter Einsatz im Roman eine besondere Herausforderung für die Übersetzung darstellt. Pasternak wählt und verknüpft diese Elemente gekonnt zu einer spannungsgeladenen Komposition. Der Vergleich mit den deutschen Übersetzungen hat gezeigt, dass sich die Aspektleistung des Russischen mit adäquaten Mitteln ins Deutsche übertragen lässt. Im Deutschen ist es die Verbsemantik, die eine mit den Aspekt-Tempus-Formen vergleichbare Rolle spielt, um Effekte die oben erwähnten zu erzeugen. Dies wird aber erst durch das Zusammenwirken mit den Kategorien Modalität und Personalität erreicht. Die Ergebnisse der Analyse legen nahe, dass die Aspektleistung des Russischen untrennbar mit den anderen grammatischen Kategorien verbunden ist und daher nur eine gemeinsame, inkludierende Betrachtung Sinn macht.

Zusammenfassung (Englisch)

The comparative analysis of the syntactic-compositional structures of Boris Pasternaks novel "Doktor ?ivago" indicates that narrative effects such as static and dynamic, objectivity or subjectivity and proximity or distance are the result of various syntactic elements. The Russian aspect-tempus-system serves a key role in creating these effects. Nevertheless, it is not enough to examine the perfective and imperfective forms of aspects to determine and explain the static effect of the "reproductive-describing-register" or the dynamic effect of the "reproductive-narrative-register". These effects are the result of changes in the choice of those registers in combination with changes of the aspect forms. Other grammatical categories such as modality and personality have as well a significant importance to create these effects. Pasternaks method of composition combines these elements to a pictorial and exciting story. A detailed comparison of two German translations with the Russian original text has proven that verbal semantic plays the major role to create these effects in the German versions.