Titelaufnahme

Titel
Chancen und Limits der Koedukation im Unterrichtsfach Bewegung und Sport / vorgelegt von Thomas Rotter
Weitere Titel
Chances and limits of coeducational instruction in physical education
Verfasser/ VerfasserinRotter, Thomas
Begutachter / BegutachterinPayer Gerald
Erschienen2014
Umfang93 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. u. engl. Sprache)
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Sportunterricht / Koedukation / Sportunterricht / Koedukation / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-68584 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Chancen und Limits der Koedukation im Unterrichtsfach Bewegung und Sport [3.27 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Sportunterricht, Geschlechterordnung und die koedukative Unterrichtsform ist schon seit Jahrzehnten ein heiß diskutiertes Thema. Diese Diplomarbeit fasst die wissenschaftlichen Resultate, für diesen Themenbereich, zusammen.Es wird versucht die naturwissenschaftliche Perpektive mit sozialpädagogischen Konzepten zu vereinen. Die Geschlechterforschung beschäftigt sich mit dem biologischen (sex) und dem sozio-kulturell geprägten (gender) Geschlecht und untersucht die Geschlechterverhältnisse im Sportunterricht. Geschlechtsstereotype, welche die Ansichten der Kultur wiederspiegeln, werden untersucht um Fehlinterpretationen in der Forschung (Gender Bias) zu vermeiden.Der koedukative Unterricht, also die gleichzeitige Unterrichtung von Mädchen und Jungen, ist im Unterrichtsfach Bewegung und Sport nur an wenigen österreichischen Schulen etabliert. Es werden Argumente Für und Wider dem koedukativen Sportunterricht besprochen wobei die Perspektive der Schülerinnen bzw. Schüler und die der Lehrpersonen ebenfalls reflektiert werden.Es werden einige, zum Teils schon getestete, für den koedukativen Unterricht geeignete Stundenbilder vorgestellt und diskutiert.

Zusammenfassung (Englisch)

There are heated discussions about the physical education, the gender (in-) balance and the coeducational instruction at schools since decades. This thesis delivers a general conspectus about the following scientific results on this subject.Natural sciences and socialpedagogy concepts attempt to merge to one coherent theory. Gender studies differ between the biological (sex) and the social-cultural stamped gender and investigate the gender-relationship in physical education classes. Also scientists analyze the genderstereotypes that are cultural perspectives of sexes, in order to negate scientific missinterpretations caused by gender bias assumptions.The coeducational instruction, teaching girls and boys at the same time, in physical education is uncommon in austrian schools. Arguments that support or deny coeducational instructions are discussed, including the scholars and teachers perspecitves about this subject.The thesis includes exemplary conceptions of teaching, some already tested and discussed, appropriate for coeducational instruction.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 218 mal heruntergeladen.