Titelaufnahme

Titel
Betriebliches Gesundheitsmanagement : eine interdisziplinäre Analyse der Anbieterlandschaft unter Anwendung des St. Galler Management Modells / Michael Omann
Weitere Titel
Workplace health management : an interdisciplinary analysis of the supplier market based on on the St. Galler management model
Verfasser/ VerfasserinOmann, Michael
Begutachter / BegutachterinJuritsch, Erhard
Erschienen2014
UmfangXI, 145 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Gesundheitsförderung / Unternehmen / Gesundheitsförderung / Unternehmen / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-68395 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Betriebliches Gesundheitsmanagement [2.58 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen der vorliegenden Arbeit wurde die Thematik des betrieblichen Gesundheitsmanagements in Österreich anhand des neuen St. Galler Management Modells diskutiert. Basierend auf dem Gerüst des St. Galler Modells werden, einerseits die Rahmenbedingungen am Markt für betriebliches Gesundheitsmanagement beleuchtet, anderseits wird die Innenperspektive von Anbietern in den Fokus gerückt. Zu diesem Zweck wurden zusätzlich zur Literaturrecherche acht Experten des österreichischen Marktes befragt, die mit ihren Erfahrungen die nachstehenden Ausführungen bereichern. Neben der maßgeblichen Unterscheidung zwischen betrieblicher Gesundheitsförderung (BGF) und betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) skizziert die Arbeit ein dynamisches Wettbewerbsumfeld. Eine älter werdende Erwerbsbevölkerung, ein verändertes Gesundheitsbewusstsein und die Entwicklung weg vom Gesundheitswesen, hin zur Gesundheitswirtschaft verändern das Marktumfeld und bergen tiefgreifende, neue Herausforderungen für die am Markt für betriebliches Gesundheitsmanagement tätigen Akteure. In weiterer Folge ist es ein Ziel dieser Arbeit, dem Leser darzustellen, inwiefern diesen Herausforderungen von den wesentlichsten Anspruchsgruppen am Markt für betriebliches Gesundheitsmanagement begegnet wird. Dementsprechend werden die relevanten Akteure hinsichtlich ihrer eingenommenen Positionen am Markt für BGM analysiert. Der abschließende Teil der Arbeit widmet sich der Innensicht von anbietenden Unternehmen und stellt Kernprozesse und strategische Entwicklungsmöglichkeiten im Kontext von betrieblichem Gesundheitsmanagement in den Fokus der Betrachtung. Dabei wird deutlich, dass BGM weit mehr ist als das Anbieten von isolierten gesundheitsfördernden Einzelmaßnahmen. Vielmehr ist es eine Unternehmensstrategie, die darauf abzielt die vorhandenen Ressourcen in Unternehmen zu fördern und damit zur Steigerung von Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit beizutragen.

Zusammenfassung (Englisch)

The following master thesis discusses the topic of workplace health management based on the St. Galler management model. On the one hand the market environment is enlightenend, on the other one the inside perspective of suppliers is focused on. For this aim literature research was done and additionally eight experts of the branche were interviewed and enrich the discussion with their experiences and expertise. The master thesis illustrates a dynamic competitive market. An ageing working population, a changing health consciousness together with a development from health system to health markets creates a new market environment and new challenges for suppliers in the market of workplace health management. A further goal of this master thesis is to define the most relevant stakeholders in this market and to describe their market positions. The final part of the master thesis is focused on the suppliers of workplace health management. Core processes and opportunities for strategic development are discussed. Literature research and the analysis of the interviews show that isolated single health enforcing measures do not lead to the expected success. Furthermore workplace health management is an integrated strategy that should enhance the intangible resources of a firm and lead to increased productivity and a stronger competitive position.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 201 mal heruntergeladen.