Titelaufnahme

Titel
Wiedereinstieg in das Berufsleben : Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Neu- oder Umorganisation verschiedener Lebensbereiche / vorgelegt von Daniela Schwarzinger
Verfasser/ VerfasserinSchwarzinger, Daniela
Begutachter / BegutachterinEgger, Rudolf
Erschienen2014
Umfang86 Bl. : 2 Zsfassungen + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl.
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Arbeitswelt / Wiedereinstellung / Familie / Beruf
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-68200 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Wiedereinstieg in das Berufsleben [1.4 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit "Wiedereinstieg in das Berufsleben. Vereinbarkeit von Familie und Beruf-Neu- oder Umorganisation verschiedener Lebensbereiche", welche von Daniela Schwarzinger, Bakk. phil. verfasst wurde, beschäftigt sich mit dem Thema der Work Life Balance beziehungsweise der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Ziel dieser Arbeit ist es einen Handlungsleitfaden sowohl für Mütter und Väter wie auch für alle, die sich für dieses Thema interessieren, zu schaffen. Der Fokus der Arbeit liegt vor allem bei Frauen mit Kindern, welche nach der Karenz wieder zurück in das Berufsleben wollen und welche Maßnahmen erforderlich sind, um ein Gleichgewicht zwischen Beruf und Familie herstellen zu können. Beschrieben werden neben den Modellen und Ansätzen zur Work Life Balance auch die Veränderungen innerhalb der Familie. Hier wird auch auf die stärkere Beteiligung der Frau am Arbeitsmarkt eingegangen, sowie die neue Rolle des Mannes näher beleuchtet. Es werden die Folgen einer nicht vorhandenen Work Life Balance mit speziell gewählten Beispielen erläutert. Neben den positiven Auswirkungen, die in der moderneren Literatur als Work Life Choice bezeichnet werden, wird hier auch die betriebliche Work Life Balance angesprochen. Bezogen auf das Audit "berufundfamilie" sollen einige mögliche praktische Handlungsanleitungen für Betriebe in der Umsetzung von Harmonie und Ausgeglichenheit der Bereiche Arbeit und Familie gegeben werden. Des Weiteren wird hier auch die Frage, ob die fehlenden vereinbarkeitsfreundlichen Maßnahmen in Betrieben es Frauen, welche in leitenden Positionen stehen, erschweren Beruf und Familie gut miteinander zu vereinbaren. Bei der vorliegenden Arbeit handelt es sich um eine rein qualitative Arbeit, daher wurde mit Hilfe von Gruppendiskussionen zum Einen mit Expertinnen und zum Anderen mit Betroffenen versucht die Problematiken, Bedürfnisse, die Situation bei Frauen in leitenden Positionen wie auch die .Einkommensschere näher zu besprechen.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis with the title "Re-entry into working life. Reconciliation of work and family life - new or re-organization of different areas of life ", which Daniela Schwarzinger Bakk phil. has written, deals with the issue of work-life balance and compatibility of family and work respectively . The aim of this work is to provide compatibility for both mothers and fathers as well as for a guideline for everyone who is interested in this subject. This thesis focuses especially on women with children who want to return to their working life after their maternity leave and deals with the question which measures are necessary to establish a balance between work and family. In addition to different models and approaches of work-life-balance, also the changes in a family are described.In this connection also the stronger participation of women in the labor market is mentioned, as well as the now role of men. Additionally the consequences of a lacking work-life-balance are shown with chosen examples. Beside positive effects, which is referred to as work life choice in modern literature, the in-plant work-life-balance is addressed. Based on the Audit "berufundfamilie" a few possible guidelines for companies should be given. Furthermore the question is raised, if the missing incompatibility friendly measures in companies make it harder for women in leading positions to combine work and family. This thesis is a purely qualitative study. Therefore it was tried to discuss the difficulties, needs and situation of women in leading positions, as well as the disparity of incomes, with the aid of group discussions with experts on the one hand and affected persons on the other hand. From the view of the affected people especially own experiences of the people concerned, as well as the estimation of the current situation was focused.