Titelaufnahme

Titel
Die Verarbeitung der Silbe / vorgelegt von Sabrina Hartmann
Verfasser/ VerfasserinHartmann, Sabrina
Begutachter / BegutachterinGadler, Hanspeter
Erschienen2014
Umfang84 Bl. : Zsfassung (2 Bl.)
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Silbe / Sprachverarbeitung <Psycholinguistik> / Silbe / Sprachverarbeitung <Psycholinguistik> / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-68191 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Verarbeitung der Silbe [0.83 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob und wann die Silbe als Einheit der Sprachverarbeitung verwendet wird und fasst Experimente anderer Autoren zusammen, die zu diesem Thema gemacht wurden. Zunächst wird die Silbe dem Phonem als Verarbeitungseinheit gegenübergestellt, dann wird verglichen, ob die Silbe oder die Skelettstruktur eines Wortes von größerer Relevanz für die Sprachverarbeitung ist. Auf die Existenz des Mental Syllabary zur Abfrage von vorab gespeicherten Silbenvorlagen wird näher eingegangen, ebenso auf den genauen Zeitpunkt des Aufrufs dieses Mental Syllabary innerhalb der Reihenfolge der verschiedenen Sprachverarbeitungsprozesse. Anschließend wird die Bedeutung der Silbe in der Schriftsprache im Speziellen hinterfragt, wobei sowohl die Frage behandelt wird, ob die Silbe an sich eine phonologische oder orthographische Einheit in der Schriftsprache darstellt, als auch ob Bigrammen oder Silben eine größere Bedeutung in der Schriftsprache zukommt. Zuletzt wird näher beleuchtet, in wie weit die Komplexität der Orthographie einer Sprache die Größe der schriftsprachlichen Verarbeitungseinheiten dieser Sprache beeinflusst.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis summarizes research about whether the syllable is used as a unit of language processing and if so, under what circumstances. First, the syllable and the phoneme are contrasted with each other as processing units. Then a comparison is done between the syllable and the skeletal structure of a given word, to find out which of the two is more relevant to language processing. The existence of a mental syllabary meant for accessing stored syllables and at which level of language processing exactly this syllabary is accessed are explored. Subsequently, the significance of the syllable for processing written language is examined, particularly with regard to the question whether the syllable should be seen as a phonological or orthographic processing unit of written language. The syllable and the bigram are compared as written language processing units. Finally, it is elaborated in how far the orthographic complexity of a given language influences the size of the processing units used in that language.