Titelaufnahme

Titel
Der Katastrophenschutz in der Steiermark und das Ehrenamt in steirischen Einsatzorganisationen : geschichtliche, empirische und ethische Betrachtung / durchgeführt von Philipp Kernbauer
Verfasser/ VerfasserinKernbauer, Philipp
Begutachter / BegutachterinNeuhold, Leopold ; Schaupp, Walter
Erschienen2014
Umfang405 Bl. : Ill., zahlr. graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2014
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Steiermark / Katastrophenschutz / Ehrenamt
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-68108 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Katastrophenschutz in der Steiermark und das Ehrenamt in steirischen Einsatzorganisationen [31.68 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Als Grundlage für das Verständnis der sozialen und ethischen Aspekte im Katastrophenschutz wird in einem ersten Schritt eine historische Aufarbeitung von Katastrophenereignissen geboten. Katastrophen hat es in der Geschichte der Menschheit schon immer gegeben, jedoch hat sich der Umgang mit solchen Ereignissen in letzter Zeit stark verändert. Dadurch ist ein historisches und ein ethisches Augenmerk auf die Entwicklung des behördlichen steirischen Katastrophenschutzes gerichtet. Ein wesentlicher Teil davon sind die Ehrenamtlichen. Ohne diese ehrenamtlichen Mitarbeiter in den verschiedenen Rettungs- und Einsatzorganisationen, die gemeinsam mit den Behörden schnell und effizient Hilfe leisten, wäre das hohe Niveau der Hilfestellung weder möglich noch aufrecht zu erhalten. Gerade in diesem Zusammenhang ist die soziale und ethische Komponente wirksam, die es dauerhaft ermöglicht, auf diesem Level ehrenamtlich Dienst zu tun. Es muss Sorge dafür getragen werden, dass diese Basis der Solidarität besonders im Ehrenamt nicht erodiert.Die Europäische Union hat das Jahr 2011 zum Jahr der Ehrenamtlichkeit erklärt. Aus diesem Anlass hat die Katastrophenschutzabteilung des Landes Steiermark begonnen, gemeinsam mit dem Institut für Ethik und Gesellschaftslehre der Universität Graz unter der Federführung von Univ. Prof. Mag. Dr. Leopold Neuhold eine wissenschaftliche empirische Studie zum Thema Ehrenamtliche Tätigkeit in den steirischen Einsatzorganisationen durchzuführen. Diese Studie über die Bedeutung des Ehrenamtes ist in die Arbeit miteingeflossen. Angeregt durch die Arbeit des Verfassers in der Katastrophenschutzabteilung, stellte sich immer mehr die Frage nach der Rolle von sozialen und ethischen Aspekten bei Katastrophen im Sinne der Betroffenen, der Helfenden und der Behörde.Die nun vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Katastrophen und Katastrophenschutz im Kontext des Ehrenamtes auf dem Hintergrund der Katholischen Soziallehre.

Zusammenfassung (Englisch)

As a basis for comprehending the social and ethical aspects of disaster management a historic overview of catastrophic events is given. In the history of mankind catastrophic events have always occurred, however, the way of dealing with such events has changed enormously in recent times. Therefore, a historic and ethic focus has been placed on the development of the official Styrian disaster management. A major part of work in these organizations is taken over by volunteers. Without them, who cooperate efficiently in various ambulance and disaster management organizations with the authorities, the high level of help could not be maintained. Especially in this context the connection of social and ethical components take effect, which make it possible in the long run to work in volunteer jobs on this kind of level. As a consequence this basis of solidarity needed to be able to work as a volunteer has to be taken care of and prevented from declining.The European Union has declared 2011 the year of volunteering. On this occasion the Department for Disaster Management of the Country of Styria together with the Institute for Ethic and Social Sciences of the University Graz under the aegis of Univ. Prof. Mag. Dr. Leopold Neuhold has conducted an observational study about Volunteering Activities in Styrian Organizations. This study about the importance of volunteering has also been incorporated in this paper.Inspired by the author in the disaster management organization, the question about the role that social and ethical aspects play in case of disaster events for victims, helpers and authorities has become more and more relevant.This paper addresses the topic disasters and disaster management in the context of volunteering based on Catholic social ethics.