Bibliographic Metadata

Title
Towards an ownerless consumption in Western Europe : the main drivers for the usage of (S)PSS on the basis of car sharing / Katharina Waldhör
AuthorWaldhör, Katharina
CensorPosch, Alfred
Published2014
DescriptionIV, 69 Bl., Bl. VII - LIV : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graf. Darst.
Institutional NoteGraz, Univ., Masterarb., 2014
Annotation
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
LanguageEnglish
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Verbrauch / Produktion / Nachhaltigkeit / Hybrides Leistungsbündel / Verbrauch / Produktion / Nachhaltigkeit / Hybrides Leistungsbündel / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-67992 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Towards an ownerless consumption in Western Europe [2.09 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Produktion und Konsumgewohnheiten haben erheblichen Einfluss auf die Nachhaltigkeit. Unsere derzeitige Entwicklung kann nicht als nachhaltig bezeichnet werden, weswegen eine Änderung von Produktion und Konsum angebracht ist. Eine Alternative zum derzeit vorherrschenden Konsumsystem wären die sogenannten Produkt-Servicesysteme, kurz auch PSS, welche Benützen ohne Besitzen ermöglichen. Auch Borgen, Teilen oder Tauschen können eine Alternative zum derzeitig auf Besitz basierenden Konsumsystem darstellen. In dieser Masterarbeit werden zwei Hauptforschungsfragen behandelt. Zum einen sollen jene Faktoren definiert werden, die Menschen zum besitzlosen Konsum motivieren, zum anderen soll beantwortet werden, ob diese Faktoren stabil sind oder sich auch ändern können. Literatur über Produkt-Dienstleistungssysteme, historische Literatur über das Konsumsystem, eine Analyse über den Konsum in Verbindung mit Nachhaltigkeit und Mobilität und weiters eine Analyse des neuen Sharing Trends über das Internet sollen hierüber Aufschluss geben. Nachdem die Hauptfaktoren Geld, Zeit und Nachhaltigkeit mit Hilfe einer Literaturanalyse definiert worden sind, werden diese anhand einer Case Study über Car Sharing geprüft. Die Literaturanalyse und Prüfung anhand der Case Study zeigte, dass die motivierenden Faktoren zu unterschiedlichen Zeitpunkten entstanden, unterschiedliche Wichtigkeitsgrade aufweisen und zudem von der jeweilig vorherrschenden ökonomischen und sozialen Situation bestimmt sind. Inwieweit besitzloser Konsum und PSS zur nachhaltigen Entwicklung beitragen hängt aber letztendlich von vielen unterschiedlichen Faktoren ab.

Abstract (English)

Sustainability is determined by production and consumption. Focusing on recent developments we could hardly identify our world as sustainable and a change in production and consumption seems really necessary. Another way of consumption is the so-?called PSS short for Product-?service systems, which mean using instead of owning and buying services rather than products. Also borrowing, sharing or swapping can be classified as an alternative way of consuming goods. In this Thesis two major questions have been addressed. Firstly, what are the main drivers that people motivate to consume without owning and secondly, are these drivers stable or not. Therefore an analysis of scientific literature of PSS, the history of the consumption system, consumption in connection with sustainability and mobility and the sharing practices via the Internet has been carried out. Then the motivational drivers have been examined and verified with a case study on the basis of car sharing in Austria and Germany. The case has been investigated by an analysis of car sharing literature and expert interviews. The literature research and the case study outcome clarified that the main drivers are money, time and sustainability. The drivers emerged in different periods of time, had different significance in history and reflect the present economic and social situation. The power of ownerless consumption and PSS and its contribution to sustainability varies and depends on further factors.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 96 times.