Titelaufnahme

Titel
Jüngere Klimageschichte im Alpenraum von 1500 bis Heute / vorgelegt von Elbasan Bytyçi
Weitere Titel
Recent climate history in the Alps from 1500 to present
Verfasser/ VerfasserinBytyçi, Elbasan
Begutachter / BegutachterinKirchengast, Gottfried
Erschienen2014
UmfangX, 110 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graf. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Alpen / Klima / Geschichte 1500-2013 / Alpen / Klima / Geschichte 1500-2013 / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-67451 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Jüngere Klimageschichte im Alpenraum von 1500 bis Heute [5.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit behandelt das Thema der jüngeren Klimageschichte im Alpenraum von 1500 bis heute.Wie man das Klima in der Vergangenheit vor dem Beginn der Klimaaufzeichnungen gemessen hat und was für eine Rolle die Klimaaufzeichnungen für die Menschen ab dem 16. Jahrhundert gespielt haben, zeigt das Kapitel "Methoden der Klimarekonstruktion und instrumentelle Klimamessungen". Die jährlichen, winterlichen, frühjährlichen, sommerlichen und herbstlichen Variationen der Temperatur und des Niederschlags sowie der Zustand der Gletscher durch Beschreibung der Längenänderung im Alpenraum in der Zwischenzeit von 1500 bis 1850 werden im Kapitel "Klimatische Verhältnisse im Alpenraum von 1500 bis 1850" ausgeführt. Ob die Winter oder Sommer wärmer in den Westalpen oder in Ostalpen geworden sind und ob sich der Klimawandel stärker im Alpenraum ausgewirkt hat, das "Neoklima im Alpenraum von 1850 bis Heute", stellt den wichtigsten Teil der Masterarbeit dar. Es wird versucht, das Klima der Westalpen mit den Ostalpen und das Klima der Stationen mit höherer und niedriger Seehöhe zu vergleichen. Dabei werden acht Stationen im gesamten Alpenraum, von den Nordostalpen, Südostalpen und Nordwestalpen bis zu den Südwestalpen ausgewählt. Die klimatischen Daten wie Temperatur, Niederschlag, Luftdruck und Sonnenscheindauer dieser Stationen sind in den Grafiken dargestellt. Danach werden sie beschrieben und kommentiert und es wurden auch Langzeittrends berechnet. Abschließend sind die Schlussfolgerungen dieser wissenschaftlichen Arbeit zusammengefasst.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with the subject of the recent climate history in the Alps from 1500 to the present. How was the climate of the past before people started to measure with instruments and what role did it play for the people in the 16th century? This is shown in a chapter on methods of climate reconstruction and instrumental climate measurements. The annual and winter, spring, summer and autumn variations in temperature and precipitation as well as the state of the glaciers by describing the change in length in the Alps from 1500 to 1850 is described in a chapter on Climatic conditions from 1500 to 1850. Whether the winters or summers are getting warmer in the Western Alps or in the Eastern Alps and whether climate change would hit hard in the Alpine region, represents the most important part of the thesis, the neoclimate in the Alpine region in the period from 1850 until present. An attempt is made to compare the climate of the Western Alps to the Eastern Alps and the climate of the stations at higher and lower altitude. Eight stations were selected representing the Northeast Alps, Southeast Alps, Northwest Alps, and Southwest Alps. The climatic data such as temperature, precipitation, air pressure and sunshine duration of these stations are shown in graphics and are described and commented. Also long-term trends are shown and discussed. Finally, the conclusions of this thesis are summarized.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 185 mal heruntergeladen.