Titelaufnahme

Titel
Funktionelle Lebensmittel rechtlich betrachtet: die Abgrenzung zum Arzneimittel und deren wirtschaftliche und rechtliche Implikationen / vorgelegt von Carola Elisa Trinkl
Verfasser/ VerfasserinTrinkl, Carola Elisa
Begutachter / BegutachterinStöger, Karl
Erschienen2014
Umfang120 Bl. : Zsfassung (1 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Europäische Union / Functional Food / Recht / Europäische Union / Functional Food / Recht / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-67340 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Funktionelle Lebensmittel rechtlich betrachtet: die Abgrenzung zum Arzneimittel und deren wirtschaftliche und rechtliche Implikationen [2.2 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Funktionelle Lebensmittel sind eine treibende Kraft im Lebensmittelsektor, das Zentrum lebensmitteltechnischer Forschung und nicht zuletzt voll von wirtschaftlichem Potenzial. Nicht nur Unternehmen profitieren von Produktinnovationen, auch Konsumenten wird ein Mehrwert zuteil, sofern Produkte das Versprochene einhalten und gesundheitliche Verbesserungen erzielt werden können. Wir entfernen uns vom Konzept einer "adäquaten Ernährung" und bewegen und hin zu einem solchen der "optimalen Ernährung". Dieses Wechselspiel, die Hybridität dieser neuen Produktkategorie zwischen Lebens- und Arzneimittel und die dahinter stehenden Innovationen, machen eine genaue Auseinandersetzung mit Funktionellen Lebensmitteln zu einer interessanten Herausforderung, hat doch die rechtliche Beurteilung als Lebensmittel oder Arzneimittel zahlreiche Implikationen auf rechtlicher und wirtschaftlicher Ebene. Daher überrascht es, dass das Konzept der Funktionellen Lebensmittel bis zum heutigen Tage auf den ersten Blick hin jeglicher gesetzlicher Grundlage entbehrt und ein rechtliches Schattendasein lebt. Die vorliegende Arbeit begibt sich somit auf die Suche nach einem rechtlichen Ordnungsrahmen dieser neuen Produktgruppe und unternimmt den Versuch sie von der Kategorie der Arzneimittel abzugrenzen.

Zusammenfassung (Englisch)

Functional Foods are a driving force in the food sector, the focus of food technology and full of economic potential. Not only companies profit by product innovations, but also consumers encounter additional value, if products deliver on the promise of health benefits. We depart from the concept of an adequate diet and move towards one of optimal nutrition. This interplay, the hybrid nature of this new product category between food and pharmaceuticals and the innovations behind it make a close examination of Functional Foods an interesting challenge. Especially since the differentiation from pharmaceuticals has numerous economic and legal implications. This is why it's surprising, that Functional Food have no legal basis at first glance and have attracted little attention from a legal perspective so far. The presented thesis will look for a regulatory framework for this new product category and will try to differentiate it from pharmaceuticals.