Titelaufnahme

Titel
Theorie, Praxis, Pflegealltag : Erleben und Bedeutung der Theorie-Praxis-Diskrepanz bei diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegepersonen / vorgelegt von Belinda Stahlhofer
Verfasser/ VerfasserinStahlhofer, Belinda
Begutachter / BegutachterinKittl-Satran, Helga
Erschienen2014
Umfang125 Bl.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Pflegepersonal / Arbeitsbedingungen / Pflegepersonal / Arbeitsbedingungen / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-67209 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Theorie, Praxis, Pflegealltag [0.86 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Theorie-Praxis-Diskurs ist bei Pflegenden ein allgegenwärtiges Thema. Erfahrungsgemäß ist die Implementierung von einst erlerntem theoretischem Wissen in die Berufspraxis nicht immer einfach. Aus diesem Grund wurde in der vorliegenden Arbeit der Frage nach dem Erleben und der Bedeutung der Theorie-Praxis-Diskrepanz bei diplomierten Pflegepersonen nachgegangen. Zunächst wurde der theoretische Hintergrund in Form eines Literaturteils bearbeitet. Die berufliche Sozialisation von Pflegenden, Wissens- und Kompetenzerwerb sowie der Theorie-Praxis-Diskurs sind die Inhalte. Danach erfolgte eine empirische Untersuchung. Dafür wurden Pflegepersonen auf unterschiedlichen Kompetenzstufen zu ihren Erfahrungen hinsichtlich Erleben und Bedeutung der Theorie-Praxis-Diskrepanz befragt. Der Pflegealltag wurde mittels Interviews erfasst und angelehnt an die qualitative Inhaltsanalyse nach Philipp Mayring ausgewertet. Abschließend wurde das theoretische Hintergrundwissen mit den Ergebnissen aus der empirischen Untersuchung zusammengeführt und interpretiert.

Zusammenfassung (Englisch)

The theory-practice-discourse still is an omnipresent nursing issue. Implemention of theoretical, school-learnt knowledge into nursing practice is sometimes not that easy. For this reason, the question of the experience and the importance of the theory-practice-discrepancy was investigated with qualified caregivers in the present masterthesis. First the theoretical background was described by literature. The socialization of nurses, knowledge and expertise acquisition and the theory-practice-discrepancy are the topics. Afterwards was an empirical study implemented where nurses of different expertise levels have been asked by interview about their experience and importance of the theory-practice-discrepancy in their job routine. Data have been analyzed by qualitative content analysis in accord with Philipp Mayring. Finally the theoretical knowledge and the results of the study were combined and interpreted.