Titelaufnahme

Titel
Campingalltag auf der Insel Lošinj / vorgelegt von Benjamin Sonnbichler
Verfasser/ VerfasserinSonnbichler, Benjamin
Begutachter / BegutachterinEberhart Helmut
Erschienen2014
Umfang144 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Camping / Camping / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-66893 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Campingalltag auf der Insel Lošinj [2.38 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

"Campingalltag auf der Insel Lo?inj"Wenn man an Camping denkt, denkt man vielfach an eine günstige Art zu reisen. Doch diese Vorstellung ist zu einfach - Camping ist mehr. Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu campen und auch die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich. In den weitaus meisten Fällen ist es so, dass man reist, um zu campen. Für einige bedeutet Campen eine willkommene Unterbrechung ihres Alltagslebens, andere wiederum möchten einfach nur unkompliziert und flexibel mit Zelt unterwegs sein. Lange Zeit lebten die Menschen in zeltähnlichen Behausungen. In unserer westlichen Welt wird zwar nicht mehr mobil gewohnt, wohl aber mobil gelebt. Im Laufe der Jahre ist das Campen immer mehr gesellschaftsfähig geworden und hat in bestimmten Zeiten und Gesellschaftssituationen sogar einen regelrechten Boom erfahren. Wenn man sich umsieht, findet man mittlerweile ein dichtes Netz von Campingplätzen, und das nicht nur in klassischen touristischen Gebieten. Camping ist salonfähig geworden. Ein Campingplatz stellt eine eigene kleine Stadt dar. Es gibt Einkaufsmöglichkeiten, Kinderbetreuungsplätze und Sportanlagen. Und auch der direkte Kontakt mit den Nachbarn ist gegeben. Spezifische wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema Campingalltag sind nur begrenzt vorhanden, so bietet dieser Bereich wohl auch in Zukunft noch einen ergiebigen Forschungsraum. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, den Campingalltag auf der Insel Lo?inj in Kroatien näher zu beleuchten.Folgende Forschungsfragen stehen im Zentrum der Arbeit:Aus welchen Gründen campiert man?Inwiefern spielen die finanziellen Mittel eine entscheidende Rolle für einen bzw. auf einem Campingurlaub?Kann der typische Camper einer sozialen Schicht zugeordnet werden?Welche Campingausrüstung wird benutzt?Wie sieht die allgemeine Tagesstruktur eines Campingurlaubers aus?Bleiben Camper eher unter sich oder werden soziale Kontakte auf dem Platz geknüpft?Welche Zukunftswünsche haben Camper?

Zusammenfassung (Englisch)

Everyday life on a camping holiday on the island of LosinjWhat usually comes to your mind if you think of a camping holiday is that it is a rather inexpensive. Things are, however, a lot more complicated. There are many different ways of camping and different reasons for all of them.A large majority of campers, however, seem to travel just because they enjoy the camping life. Many of them welcome the fact, that a camping holiday breaks the monotony of their daily life, while for others sleeping in a tent just means getting about uncomplicatedly and flexibly. Living in a tent is not such a very long way away from all of us. In the western world people don?t permanently live in mobile dwellings but they have adopted a mobile life style. In the course of time, camping has become more and more socially acceptable and at certain periods. If you take a look around, you will find a close network of camping sites ? not only in tourist areas. Camping has developed into an acceptable common practice. Any camping site represents a small town of its own, with shopping and child care facilities as well as sports complexes.So far, only very limited specific investigation has been carried out into the topic of everyday life on a campsite, so there is a large field of work left for future research.The aim of this thesis is to closely examine everyday life on a camping site on the island of Losinj in Croatia.These are the central questions of the thesis:For what reasons do people go camping?To what extent is the financial situation responsible for the decision to go on a camping holiday and in whatway does it influence the holiday?Can the typical camper be classified as belonging to a certain level of society?What kind of camping equipment is used?How is a usual day of a camper generally structured?Do campers prefer to stay by themselves or do they attempt to set up contact with others?What do campers wish for their future?