Titelaufnahme

Titel
Energetische Bestandsanalyse und Entwicklung von Energiekennzahlen in Gießerei- und Maschinenbaubetrieben : eine Untersuchung im Rahmen der Implementierung eines Energiemanagementsystems in der Maschinenfabrik Liezen und Gießerei GesmbH / Sarah Lesky
Verfasser/ VerfasserinLesky, Sarah
Begutachter / BegutachterinBaumgartner, Rupert
Erschienen2014
UmfangXI, 122 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Maschinenfabrik Liezen und Gießerei / Energieverbrauch / Kennzahlensystem / Maschinenfabrik Liezen und Gießerei / Energieverbrauch / Kennzahlensystem / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-66822 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Energetische Bestandsanalyse und Entwicklung von Energiekennzahlen in Gießerei- und Maschinenbaubetrieben [2.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Einsatz von Energie hat nicht nur Auswirkungen auf die Umwelt, sondern verursacht auch Kosten. Der sparsame und effiziente Umgang mit Energie trägt daher zu ökologischer und ökonomischer Nachhaltigkeit bei. Für Unternehmen gibt es die Möglichkeit, ein Energiemanagementsystem einzuführen und so in einem kontinuierlichen Prozess den Energieeinsatz zu senken und die Energieeffizienz zu steigern. Die Maschinenfabrik Liezen und Gießerei GesmbH. hat sich dafür entschieden, das Energiemanagementsystem nach ÖNORM EN ISO 50001 zu implementieren. Dieses Unternehmen zählt gleichzeitig sowohl zum Gießerei-Industriesektor als auch zum Maschinenbau-Industriesektor, wobei vor allem der erstgenannte ein sehr energieintensiver Sektor ist.Der erste Schritt bei der Implementierung eines Energiemanagementsystems ist die Ermittlung der Energiedaten bzw. eine Analyse des Ist-Zustands in Bezug auf den betrieblichen Energieeinsatz. Dieser Schritt kann mit sehr viel Aufwand verbunden sein, denn nur mit einer guten Ausgangsbasis der Energiedaten können sinnvolle Ziele und Maßnahmen gesetzt werden. Diese Ausgangsbasis ist auch notwendig, um den Erfolg des Energiemanagementsystems zu kontrollieren bzw. sichtbar zu machen, indem man aktuelle Energiedaten mit den Energiedaten der Ausgangsbasis vergleicht. Zu diesem Zweck ist auch die Festlegung von Kennzahlen notwendig, die ohne eine gründliche Energiedatenbestandsanalyse nicht sinnvoll ist.In dieser Masterarbeit geht es darum, die Ist-Situation des Energieeinsatzes in Form einer Energieflussanalyse zu ermitteln. In einem weiteren Schritt werden branchenspezifische Energie-Kennzahlen gebildet. Mittels dieser Methodik soll einerseits beantwortet werden, wo in Bezug auf das Fallbeispiel am meisten Energie eingesetzt wird und wo die höchsten Energieverluste vorliegen und andererseits welche Kennzahlen in Gießereien und im Maschinenbau geeignet sind, um zukünftige Energieleistungen mit der momentanen Ist-Situation vergleichen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

Energy use does not only have impacts on the environment, but causes costs as well. The efficient handling with energy contributes to sustainability in both an ecological and economic way.Companies have the opportunity to implement an energy management system in order to reduce energy use and to increase energy efficiency within a continual process.The company ?Maschinenfabrik Liezen und Gießerei GesmbH? has decided to implement such an energy management system normed by the ÖNORM EN ISO 50001. This company is part of the foundry industry as well as the machine building industry. Both of those industries, but especially the first one mentioned, are very energy intensive industries.The first step when implementing an energy management system is the acquisition of energy data and the identification of a starting basis in terms of in-plant energy use. This step is labour intensive, because reasonable energy goals and measures can only be set on the basis of substantial and accurate energy data. A proper basis of energy data is also necessary to enable monitoring and measuring the success of the energy management system by comparing up-to-date energy data with the basic data.For this purpose, it is also required to build energy indicators which cannot be done properly without the identification of basic energy data.The issue of this master thesis is to identify the current situation in terms of energy use by applying an energy flow analysis. The results of the energy flow analysis will be shown in a Sankey diagram. With the results of the energy flow analysis as a basis, energy indicators can sequentially be appropriately developed.By using these methods it will be indicated where the case example uses most energy and also where the highest losses occur. Furthermore this thesis will demonstrate which indicators are appropriate for foundries and the machine building industry in order to compare the current energy performance with prospective energy performances.