Titelaufnahme

Titel
Vermittlung im Museum : museumspädagogische Konzepte steirischer Museen für Kinder / vorgelegt von Katharina Maria Mrak
Verfasser/ VerfasserinMrak, Katharina Maria
Begutachter / BegutachterinHeimgartner, Arno
Erschienen2014
Umfang169 Bl. : Zsfassungen (2Bl.) ; Ill.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Steiermark / Museum / Museumspädagogik
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-66365 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vermittlung im Museum [1.88 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit diskutiert die museale Wissensvermittlung für junge Menschen vom Kindergarten- bis zum Unterstufenalter. Da Museen, als außerschulische Lernorte, einen großen Einfluss auf die Wissensaneignung von Kindern ausüben, ist es wichtig, spezielle Programme für junge MuseumsbesucherInnen zu konzipieren, damit museale Inhalte nachhaltig in Erinnerung bleiben. Hierbei spielt die Museumspädagogik eine wesentliche Rolle, denn sie verfolgt nicht nur das Ziel unterschiedliche Vermittlungsstrategien zu entwerfen, sondern versucht die Angebote an die Wünsche und Bedürfnisse der Zielgruppe anzupassen. Daher soll ein Museumsbesuch für Kinder aus unterschiedlichen Komponenten bestehen. Zum einen steht die verbale Vermittlung im Fokus, aber auch kreatives Arbeiten und selbstständiges Forschen sollen ermöglicht werden. Mittels leitfadengestützter ExpertInneninterviews wurden sieben steirische Museen hinsichtlich ihrer Vermittlungsangebote für Kinder befragt. Die Untersuchung zeigt, dass die Implementierung interaktiver Programme für den Lernerfolg maßgeblich ist. Demnach ist es notwendig, dass Alter, Ressourcen und persönliche Bedürfnisse junger Menschen in den musealen Konzepten Berück-sichtigung finden sollten.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this master thesis is to discuss museum knowledge transfer for young people from kindergarten to lower grade. Museums are extracurricular learning places which have an influence on the appropriation of knowledge. Nowadays it is very important to design special programs for young museum visitors so that they could benefit more of the museum contents. Museum pedagogy pursues the target to create different strategies for knowledge transfer. They have to be adapted to the children?s needs. Museum programs should be a compound of guiding, creative activity and autonomous research. With a guided interview of experts seven styrian museums have been analyzed concerning the special offers for young people. The study shows that interactive programs are essential for the learning process. That is the reason why it is necessary to take into consideration age, resources and individual needs of young people in museum concepts.