Titelaufnahme

Titel
Didaktische Maßnahmen zu einer gesunden Lebensführung im schulischen Kontext : unter besonderer Berücksichtigung des Phänomens Adipositas bei SchülerInnen / eingereicht von Bianca Unterlercher
Verfasser/ VerfasserinUnterlercher, Bianca
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
Erschienen2014
Umfang97 Bl. : Zsfassungen (2 Bl.) ; Ill., graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. u. engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Fettsucht / Schulsport / Fettsucht / Schulsport / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-66316 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Didaktische Maßnahmen zu einer gesunden Lebensführung im schulischen Kontext [1.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nahrungsmittel stehen in den westlichen Industriestaaten im Überangebot zur Verfügung und sind für die Menschen jederzeit leicht zugänglich. Nicht zuletzt sorgen diese Umstände für die zunehmende Verbreitung von Übergewicht und Adipositas in unserer modernen Konsumgesellschaft.Die mit langjähriger Fettleibigkeit einhergehenden Folgeschäden und langzeitlichen Auswirkungen zählen mitunter zu den Haupttodesursachen. Deshalb sind präventive Maßnahmen und Aufklärung von großer Bedeutsamkeit, um der zunehmenden Verbreitung und den damit verbundenen gesundheitlichen Beeinträchtigungen entgegenzuwirken. Eine frühe Vorgehensweise bereits im Kindesalter empfiehlt sich deshalb in diesem Zusammenhang.Vor allem im Kindes- und Jugendalter sind Bewegung und eine ausgewogene Ernährungsweise empfehlenswerte Maßnahmen, um der Entstehung von Adipositas vorzubeugen.Wünschenswert wäre daher etwa die Schulung von gesunden Essgewohnheiten bereits im Kindergarten oder in der Volksschule. Dieser Schritt könnte durch das Einbringen einer gesunden Jause im Schulbetrieb sinnvoll ergänzt werden. Außerdem sollten mittels Vorträgen die Vorzüge eines adäquaten Essverhaltens in beliebigen Unterrichtsfächern wie beispielsweise Biologie näher gebracht und in der Folge dahingehend ein Bewusstsein geschaffen werden. Durch eine ausgewogene Ernährung können viele lebensstilabhängige chronische Krankheiten vermieden beziehungsweise vermindert werden.Gemeinsames Ziel sollte sein, den Kindern Spaß und Freude an der Bewegung zu vermitteln und Turnstunden sowie Pausen spielerisch aktiv zu gestalten. Dadurch sollte eine nachhaltige Motivation für sportliche Aktivitäten erreicht werden.Schulen tragen neben der Familie wesentlich zur Entwicklung und Erziehung des gesundheitsbewussten Verhaltens der Kinder bei. Das Setting Schule könnte esKindern und Jugendlichen ermöglichen, sich über gesundheitsförderndes und eigenverantwortliches Verhalten Gedanken zu machen und sie dafür zu sensibilisieren.

Zusammenfassung (Englisch)

Food products are available for nearly everyone in large amounts in industrial countries. As a consequence these circumstances correlate with the fact of overweight and adiposity in our modern consumer society.Longtime obesity can cause complications and longtime effects including deaths. Because of this preventative actions should be taken and a clarification regarding this topic are essential. Health interference should be counteracted with the help of clarification and actions. Time is very important regarding this problem so its necessary to intervene at an early stage. There are a lot of different factors which play a part in the development of this illness. In addition to the increased energy input, physical inactivity,the genetic dispositon, stress, emotional situations and social factors play a role in this process. (vgl. Warschburger, 2005, S. 24).Overall doing sports in childhood and adolescence and a balanced nutrition are the basis for resisting the development of adiposity. It would be desireable that schoolings about healthy eating behaviour take place in kindergarten and schools. Moreover presentations about healthy eating behaviour should be included into lessons like biology. A conscious healty eating behaviour obviates chronic diseases.The aim should be to teach children pleasure and fun regarding doing sports with the help of designing pauses with playful activities. Because of this sustainable motivations should be reached.Schools contribute essentially in the development and education of children. The setting school could enable children and young people the possibility to think about health enhancing and autonomous behaviour.