Titelaufnahme

Titel
Didaktische Einbindung der romanischen Sprachen in den Grundkurs Latein / vorgelegt von Krisztina Goda
Verfasser/ VerfasserinGoda, Krisztina
Begutachter / BegutachterinOswald, Renate
Erschienen2014
UmfangIII, 162 Bl. : Zsfassung + 1 CD-ROM ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2014
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Lateinunterricht / Romanische Sprachen / Lateinunterricht / Romanische Sprachen / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-64565 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Didaktische Einbindung der romanischen Sprachen in den Grundkurs Latein [2.49 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den synergetischen Effekten durch Sprachvergleich im Lateinunterricht. Sie geht der Frage nach, inwieweit die Lerninhalte des Latein für die romanischen Sprachen fruchtbar gemacht und inwiefern die romanischen Sprachen als Merk- und Verständnishilfe für Latein zu Rate gezogen werden bzw. werden könnten. In einem theoretischen Diskurs wird der Sprachvergleich aus Sicht der Mehrsprachigkeitsdidaktik beleuchtet, lateinisch-romanische Transferbasen aufgezeigt und didaktische Grundprinzipien zur Einbindung der romanischen Sprachen in den Grundkurs des Lateinunterrichts erwogen.Im Zentrum der Arbeit steht die empirische Untersuchung, die steiermarkweit mittels Fragebögen im Lateinunterricht durchgeführt wurde. An der Umfrage beteiligten sich 512 Schülerinnen und Schüler und 74 Lehrpersonen aus Schulen unterschiedlicher Schwerpunkte. Ziel der Erhebung war es, zu ermitteln, ob Jugendliche, die bereits mehrere Sprachen lernen, beim eigenständigen Lernen Zusammenhänge zwischen den Sprachen lernökonomisch nützen und ob sprachliche Synergie-Möglichkeiten im Lateinunterricht als Lernhilfen explizit gemacht werden. Präsentation und Interpretation der Ergebnisse münden in einen methodischen Teil, in dem Arbeits- und Übungsmaterial zur effektiveren Einbindung der romanischen Sprachen in den Grundkurs Latein didaktisch aufbereitet wurde.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis reflects upon the advantages of language comparison in teaching Latin. It considers how the learning content of Latin can be used in learning other Romance languages and how the Romance languages can be used as a tool to memorize and understand the Latin language. In a theoretical discourse the present thesis examines language comparison from the perspective of multilingualism didactics, shows Latin-Romance transfer bases, and reflects on basic didactic principles that include the Romance languages in teaching Latin basics.The thesis?s core is the empirical survey, which was conducted in Latin classes all over Styria. In the survey participated 512 students and 74 teachers in schools with different focuses. The survey?s goal was to examine if students that already learn other languages use connections between languages in their learning, and if possibilities of linguistic synergy are made explicit as learning aids in Latin classes.The presentation and interpretation of the results lead to a methodological part, which presents didactically edited teaching material for including Romance languages more effectively in teaching Latin basics.